Rapper Jay-Z und R&B Sängerin Beyoncé werden ihre Kinder in allem unterstützen. Auch, wenn sie nicht in die Fussstapfen ihrer Eltern treten.
rapper jay z
Jay Z und seine Ehefrau Beyoncé. - Getty Images

Das Wichtigste in Kürze

  • Jay-Z bezeichnet die Familie als «Fundament von allem».
  • Seinen Kindern lässt er die Berufswahl völlig offen – er werde sie bei allem unterstützen.

Die Musiker Jay-Z (51) und Beyoncé (39) haben drei Kinder und sind seit 2008 verheiratet. Tochter Blue Ivy ist mittlerweile neun Jahre alt, die Zwillinge Rumi und Sir sind drei. Nun hat Jay-Z, der eigentlich Shawn Corey Carter heisst, in einem Interview über seine Familie gesprochen.

Bei einem Gespräch mit der «New York Times» wird der Musiker unter anderem gefragt, was seine Kinder beruflich machen werden. Der 51-Jährige antwortet, er habe keine Ahnung, aber das sei auch völlig egal. Er werde seine Kinder hunabhängig vom Berufswunsch unterstützen und dafür sorgen, dass sie sich geliebt fühlen.

Jay-Z unterstützt auch «normale» Jobs

Das sei schliesslich am wichtigsten sagt der Amerikaner, der die Familie als «Fundament von allem» bezeichnet. Es sei in Ordnung, wenn seine Kinder keine Lust auf Musik oder Sport haben sollten. Auch einen «normalen» Job als Berufswunsch würde er unterstützen, meint Jay-Z.

Ausserdem sagt der Ehemann von Beyoncé im Interview, dass der Lockdown seiner Familie gutgetan habe. Nach seiner Aussage hätten sie «sich wirklich verbinden» können. Man habe sich gezwungenermassen mehr auf die Familie und das Miteinander fokussiert.

Mehr zum Thema:

Zwillinge Musiker Beyoncé Jobs