Der Musiker hat über sein heutiges Verhältnis zu seiner Ex-Freundin Lena Gercke gesprochen.
Jay Khan
Jay Khan - Bang

Jay Khan hat über seine Ex-Freundin Lena Gercke gesprochen. Der 38-jährige Musiker wurde Anfang der 2000er zum gefeierten Popstar, als er mit seiner Band US5 berühmt wurde. Auf die Frage, ob er damals viele Groupies hatte, antwortete er jetzt im Interview mit ‘Bild’: „Das gehörte zur Tagespflicht und zum guten Ton. Wir haben uns die Hörner für drei Lebzeiten abgestossen. Allerdings hatte ich nie etwas mit Fans, das waren schon echte Groupies. Die haben sich teils gar nicht für unsere Musik interessiert.“ Besonders ein Ereignis geht ihm bis heute nicht aus dem Kopf: „Ich bin mal in Tokio in mein Hotelzimmer gekommen und wollte nur schlafen und vorher eine Dusche nehmen. Als ich den Duschvorhang zurückzog, stand da plötzlich eine Japanerin und strahlte mich an. Ich war so erschrocken, dass ich laut brülle: ,Raus!‘. Sie ist dann gegangen, hat dabei immer noch gestrahlt und sich an der Tür noch mal verbeugt. Irre!“

Das Geld von damals habe er nie verprasst, so Khan: „Pleite war ich zum Glück nie. Aber ich kenne natürlich auch finanzielle Engpässe. Ich hatte das Glück, viele Hits meiner Band mitschreiben zu können. Das hat mir eine Geldquelle beschert, die auch nach dem Ende der Band nicht versiegt ist. Ich bin eigentlich vernünftig mit meinem Geld umgegangen, habe auf Rat meines Papas auch einiges in Immobilien investiert.“ Doch hat er heute noch Kontakt zu seiner damaligen Freundin Lena Gercke? Khan dazu: „Das mit Lena ist 13 Jahre her, wir haben keinen Kontakt mehr. Natürlich wünschen wir uns gegenseitig das Beste. Ich erinnere mich gern an unsere schöne Zeit.“ Seit zwei Jahren ist er nun mit seiner Freundin Jessie zusammen, die wie er englische Wurzeln hat und gemeinsam mit ihm an seinem neuen Musikprojekt ‘Team 5ünf’ arbeitet.

Mehr zum Thema:

Musiker