Der im Mai vorigen Jahres verstorbene Ray Liotta wirkte unter anderem im Mafia-Epos «Goodfellas» von Regisseur Martin Scorsese mit. Nun wird er mit einem der berühmten Sterne geehrt.
Drehte mit Kevin Costner den Film «Feld der Träume»: Ray Liotta.
Drehte mit Kevin Costner den Film «Feld der Träume»: Ray Liotta. - Juanjo Martin/epa/dpa
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • «Goodfellas»-Star Ray Liotta hat neun Monate nach seinem überraschenden Tod auf Hollywoods «Walk of Fame» einen der berühmten Sterne erhalten.

Die Tochter des Schauspielers, Karsen Liotta, nahm für ihren Vater bei der Enthüllung in Los Angeles teil. Der Charakterdarsteller war am 26. Mai vorigen Jahres im Alter von 67 Jahren im Schlaf gestorben. Er hielt sich damals zu Dreharbeiten in der Dominikanischen Republik auf.

In einer seiner letzten Rollen war Liotta für Regisseurin Banks für die Thriller-Komödie «Cocaine Bear» vor die Kamera getreten. Der Film über einen Schwarzbär, der nach einer wahren Begebenheit in den 1980er Jahren eine grössere Menge Kokain konsumierte, soll Ende Februar in die US-Kinos kommen.

Mit dem Mafia-Epos «Goodfellas» (1990) von Regisseur Martin Scorsese war Liotta an der Seite von Robert de Niro bekannt geworden. Mit Kevin Costner drehte er «Feld der Träume», mit Brad Pitt den Krimi «Killing Them Softly», mit Ryan Gosling das Drama «The Place Beyond the Pines».

Ad
Ad

Mehr zum Thema:

Ryan GoslingBrad PittKokainSchlafSterneVaterKrimiMafiaHollywood