Gwyneth Paltrow hat sich im Laufe der Jahre einige Garderoben-Tricks für den roten Teppich angeeignet, um Busenblitzer und Peinlichkeiten zu verhindern.
Gwyneth Paltrow
Schauspielerin Gwyneth Paltrow - Bang

Das Wichtigste in Kürze

  • Gwyneth Paltrow weiss, wie sie sich für den roten Teppich kleiden muss.
  • Bei der Met-Gala trug sie einst nur ein Oberteil.
  • Die Schauspielerin schaffte es jedoch, tiefe Einblicke zu verhindern.

Gwyneth Paltrow beherrscht die Kunst, ihre privaten Körperpartien auf dem roten Teppich vor Blitzern zu schützen. Die Goop-Gründerin hat es über die Jahre hinweg gemeistert, sich bei Events so zu kleiden, um peinlichen Nippel-Blitzer zu verhindern.

Sie bereut es aber nicht, das Prada-Kleid 2012 bei der Met-Gala ohne Unterteil getragen zu haben. Das Kleid war wohlgemerkt eigentlich auch nur ein Oberteil. Doch der dazugehörige Rock gefiel der Schauspielerin einfach nicht.

Gwyneth Paltrow: «Bereue die Entscheidung nicht»

Im Gespräch mit der «Vogue» für die «Life in Looks»-Serie erinnerte die Schauspielerin sich: «Ich denke, ich sollte erwähnen, dass dies das Oberteil war, und es gab einen grossen Rock, der damit einherging. Aber ich dachte mir nur: ‹Nein! Das ist grossartig. Ich liebe das.›

Weisst du, du musst die Waffen herausholen. Also beschloss ich, nur mit dem Oberteil auf den roten Teppich zu gehen, und ich bereue die Entscheidung nicht.» Ausserdem war der Auftritt schon ein hervorragendes Training für kommende Events, bei denen Garderoben-Hacks erforderlich waren. Die 48-Jährige lachte: «Wenn ich eines gelernt habe, dann ist es, wie man seine Vagina nicht auf einem roten Teppich zeigt.»

Mehr zum Thema:

Kunst Gala Gwyneth Paltrow