Das Model hat seine zweite Brust-OP überstanden.
Germany's Next Topmodel
Germany's Next Topmodel - Bang

Gerda Lewis hat ihre Brüste erneut operieren lassen. Vor knapp sieben Jahren hatte die ehemalige ‘Bachelorette’ ihre erste Brust-OP. „Danach war alles okay, mir ging's gut und ich war auch erst mal zufrieden“, verriet sie auf ihrem Instagram-Profil. Die Influencerin habe sich zunächst gefreut, für ein Schnäppchen von 4000 Euro eine grössere Oberweite bekommen zu haben. Doch nach und nach sei das böse Erwachen gekommen. Gerda habe erkannt, dass ihr behandelnder Arzt gepfuscht habe. „Irgendwann habe ich mich mehr damit auseinandergesetzt und dabei ist mir klar geworden, dass ich das Implantat unter dem Muskel haben müsste“, klagte sie.

Das liess sie nun korrigieren und erklärte ihren erneuten Eingriff: „Es war halt eine Landebahn zwischen meinen Boobies. Bei dem unteren Bild sieht man auch ganz gut, wie sie nach unten hingen.“ Deshalb riet sie ihren Fans: „Zum Abschluss möchte ich euch ans Herz legen: Überlegt euch bitte zwei- bis dreimal, ob ihr das wirklich machen möchtet. Denn wie man sieht, kann es auch nach hinten losgehen. Geht nicht dahin, wo es günstiger ist (wie ich damals), sondern informiert euch ausgiebig. Ich wünschte, ich hätte die zweite OP nicht machen müssen, aber ich hatte eben keine Wahl. Aber wichtig ist, dass ihr auch seht, dass es nicht immer gut ausgeht, sondern es auch den Körper verunstalten kann.“

Mehr zum Thema:

Instagram Arzt Euro