Nur gerade fünf Tage lang besuchten Fürst Albert und die Zwillinge die kranke Charlène von Monaco in Südafrika. Nun ist die Fürstin wieder alleine.
albert
Fürst Albert und die Zwillinge sind schon wieder in Monaco. - keystone / Twitter

Das Wichtigste in Kürze

  • Fürstin Charlène steckt krankheitsbedingt in Südafrika fest.
  • Ihre Kinder und Gatte Albert kamen sie kurz besuchen.
  • Nach wenigen Tagen reisten die drei aber schon wieder ab.

Das Glück war von kurzer Dauer ...

Fürstin Charlène (43) sitzt momentan in Südafrika fest und kann wegen einer Hals-Nasen-Ohreninfektion nicht nach Monaco fliegen. Ihre Familie hat sie drei Monate lang nur per Videochat zu Gesicht bekommen.

charlene monaco
Charlène und ihre Familie.
charlene
Die kleine Gabriella hat einen interessanten neuen Look.
charlene
Gabriella und Jacques beim Spielen.
charlene
Charlène und ihr Sohn Jacques.

Vergangene Woche konnte die Fürstin Gatte Albert (63) und die Zwillinge Jacques und Gabriella (6) endlich in die Arme schliessen. Auf Instagram feierte die Familie ihre Wiedervereinigung und strahlte selig in die Kamera.

Fürst Albert schon wieder in Monaco

Lange konnten Albert und Charlène ihre gemeinsame Zeit aber nicht geniessen. Am 21. August flog der Fürst nach Südafrika und am 26. August – nur fünf Tage später – landeten er und die Zwillinge mit Privat-Helikopter wieder in Monaco.

Brisant: Charlène war nicht mit an Bord.

Ob es mit der Fürsten-Ehe tatsächlich so schlecht steht, wie Alberts Tante zweiten Grades in gegenüber «Oggi» behauptet? Christa Mayrhofer-Dukor prophezeite nach einem Telefonat mit ihrem Neffen: «Ich glaube, sie werden sich bald scheiden lassen.»

albert
Fürst Albert II. und Fürstin Charlène. - keystone

Wann Fürstin Charlène endlich nach Monaco heimkehrt, steht in den Sternen. Laut Palast bleibt sie bis mindestens Oktober in ihrer alten Heimat Südafrika.

Erstaunt es Sie, dass Albert so schnell heimgereist ist?

Mehr zum Thema:

Helikopter Zwillinge Instagram