Charlène von Monaco teilt ein Bild, wie sie ihren Mann nach langer Zeit der Trennung wieder umarmt. Ein Zeichen, dass die Scheidungs-Gerüchte alle falsch sind?
Charlène von Monaco
Charlène und Albert zeigen sich wieder in inniger Umarmung. - Instagram, Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Charlène und Albert von Monaco zeigen sich wieder umarmend.
  • Den Besuch der Familie scheint die Fürstin sichtlich zu geniessen.
  • Kann das Ehepaar damit die Trennungsgerüchte zerstreuen?

Gibt es im Fürstentum Monaco nun doch keine royale Scheidung? Vieles hat lange auf ein Ehe-Aus von Fürst Albert (63) und Fürstin Charlène von Monaco (43) hingedeutet. Doch nun zeigt die ehemalige Profi-Schwimmerin ein Bild von sich, wie sie ihren Ehemann umarmt.

Im März reiste Charlène von Monaco nach Südafrika. Wegen einer chronischen Ohren-Entzündung konnte sie aber nicht mehr nach Hause fliegen. Ihre Kids Gabrielle und Jacques (beide sechs) sowie ihren Gatten sah sie für lange Zeit nicht mehr. Selbst den Jahrestag der Vermählung, immerhin die «Rosen-Hochzeit» verbrachten sie getrennt.

Charlène von Monaco
Zwischen Charlène von Monaco und Albert scheint es doch nicht zu kriseln. - Instagram

Für viele Insider ein klares Zeichen: Zwischen den beiden ist die Liebe verflogen. Selbst die Ohren-Probleme, bei Schwimmern keine Seltenheit, wurden in Frage gestellt.

Doch nun ist die Familie in Südafrika wieder vereint. Sehr zur Freude von Charlène: Auf Instagram teilt sie mehrere Bilder der Fürsten-Familie. «Ich freue mich sehr, sie wieder bei mir zu haben», schreibt sie.

Kriselt es zwischen Charlène und Albert?

Kurz nach den Familienfotos postet sie noch zwei Bilder des Ehepaars in inniger Umarmung in der Natur. Auffallend ist auch, dass die Ohren der Fürstin unter einem Stirnband sind. Einen Text zu den Bildern verfasst sie nicht. Ein Zeichen, dass ihre Kritiker, die die Scheidung herbeireden, auch schweigen sollen?

Mehr zum Thema:

Instagram Hochzeit Natur Liebe