Die Schauspielerin habe sich von ihren älteren Zwillingsschwestern immer gut beschützt gefühlt, sagt sie. Beide hätten darum wettgeeifert, sie zu verwöhnen.
Die Schauspielerin Elizabeth Olsen besucht die Premiere von «Doctor Strange in the Multiverse of Madness» in Los Angeles.
Die Schauspielerin Elizabeth Olsen besucht die Premiere von «Doctor Strange in the Multiverse of Madness» in Los Angeles. - Jordan Strauss/Invision/AP/dpa

Das Wichtigste in Kürze

  • Hollywoodstar Elizabeth Olsen («WandaVision») wurde nach eigenen Angaben als Kind von ihren grossen Schwestern Mary-Kate und Ashley verwöhnt.

«Es ist ein unglaubliches Gefühl, das jüngere Geschwisterkind von Zwillingen zu sein», sagte die 33-Jährige der Zeitschrift «Harper's Bazaar UK». «Wenn die eine mich verwöhnte, dann wollte die andere mithalten. Ich habe es geliebt.»

Sie habe sich von ihren Schwestern immer sehr beschützt gefühlt, so Olsen, die im neuen «Doctor Strange»-Film als Scarlet Witch auf der Leinwand zu sehen ist. Eine Verbindung, wie sie die Zwillinge miteinander hätten, werde sie selbst nie erfahren, sagte sie. «Aber ich schätze mich glücklich, das miterleben zu können.»

Mary-Kate und Ashley Olsen waren bereits in den 90er Jahren als Kinderstars in der Sitcom «Full House» bekannt geworden, heute sind sie als Mode-Designerinnen und Unternehmerinnen tätig. Auch Elizabeth stand schon als Kind vor der Kamera. Die drei Schwestern haben noch einen Bruder und zwei Halbgeschwister.

Mehr zum Thema:

Zwillinge