16 neue Folgen der 35. Staffel der beliebten ARD-Serie «Grossstadtrevier» starten im September. Darauf können sich die Fans in den neuen Episoden freuen.
grossstadtrevier
Die Schauspielerin Sinha Melina Gierke wird das Team vom Hamburger Kiez ab Folge 483 vervollständigen. - ARD/Thorsten Jander
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Die Serie «Grossstadtrevier» wird fortgesetzt.
  • Im September erscheinen 16 neue Folgen der 35. Staffel.
  • Die Dreharbeiten für die 36. Staffel des beliebten ARD-Formats haben bereits begonnen.

Im Spätsommer 2022 meldet sich ein beliebtes ARD-Format mit weiteren Episoden zurück: 16 neue Folgen der 35. Staffel vom «Grossstadtrevier» starten am 5. September, wie das Erste mitteilt.

Die Episoden laufen dann wie gewohnt immer montags um 18:50 Uhr. Das erwartet die Zuschauerinnen und Zuschauer im Hamburger Kiez.

Personalwechsel im Polizeikommissariat 14

Schweren Herzens verabschiedet sich das Hamburger Polizeikommissariat 14 von Kollegin Nina Sieveking (Wanda Perdelwitz, 38). Mit ihrem Partner Lukas Petersen (Patrick Abozen, 37) geht es in Folge 482 aber noch einmal auf eine emotionale Reise.

Revierchefin Küppers (Saskia Fischer, 56) sucht unterdessen eine Nachfolgerin. Sie darf allerdings nicht ihre Favoritin wählen. Sie muss auf Ansage von oben diejenige einstellen, die sie für am wenigsten geeignet hält. Die Wahl fällt auf Bente Hinrichs, gespielt von Sinha Melina Gierke (33), die ab Folge 483 zu sehen ist.

jan fedder
Der Schauspieler Jan Fedder zeigt sich bei Dreharbeiten am Filmset der ARD-Serie «Grossstadtrevier» neben der Filmkamera. Er starb im Alter von 64 Jahren in Hamburg. - keystone

Zudem wird Frau Küppers in den neuen Episoden wieder auf ihre Mutter (Nicole Heesters, 85) treffen. Ausserdem überrascht sie ihre Kolleginnen und Kollegen mit ungewöhnlichen Aktionen.

Auch die Jan-Fedder-Promenade am Hamburger Hafen wird in der Staffel vorkommen. «Grossstadtrevier»-Star Fedder (1955-2019) verstarb am 30. Dezember 2019 im Alter von 64 Jahren. Berühmt wurde er besonders durch die Darstellung des Polizisten Dirk Matthies.

So tickt die neue Figur Bente Hinrichs

Bente Hinrichs aus Dithmarschen wird Petersen als Partnerin zugeteilt. Dieser ist anfangs nicht von seiner Kollegin begeistert, schliesslich trauert er auch noch Nina nach. Er hält Hinrichs für ein Landei, ist aber später von ihr beeindruckt. Gleich bei ihrem Einstand geht es haarig zu: Hinrichs muss bei den ersten Ermittlungen mit Petersen ins Kiez-Milieu.

Sinha Melina Gierke
Die Neue: Sinha Melina Gierke mit Patrick Abozen. - ARD-Programmdirektion

«An Bente gefällt mir vor allem, dass sie direkt sagt, was sie denkt, und damit nicht hinter dem Berg hält.» Dies erzählt Schauspielerin Sinha Melina Gierke im Interview mit dem Sender. «Es macht mir wirklich grossen Spass, Szenen zu spielen, in denen sie einfach ihre Meinung sagt. Und zwar unabhängig davon, ob gerade ihre Chefin, ihre Kollegen oder eine Zeugin, ein Verdächtiger vor ihr stehen.»

Dreharbeiten für 36. Staffel bereits begonnen

Ein paar Kollegen hatte die Schauspielerin schon beim Casting kennengelernt. Sie habe sich gleich willkommen gefühlt, hatte Gierke bereits zuvor erklärt. Zudem liebe die gebürtige Berlinerin die Stadt Hamburg. «Ich bin ganz vernarrt in den Hamburger Dialekt, der klingt einfach immer sympathisch, da geht mir das Herz auf.»

Wie der Sender bereits im April bekannt gegeben hat, ging es nach den Dreharbeiten für die 35. Staffel direkt weiter. So begannen im Anschluss die Arbeiten an zwölf Episoden der 36. Staffel.

Mehr zum Thema:

Mutter ARD