Für die Popikone Billie Eilish ist der Erfolg von Frauen in einer männlich dominierten Welt trotz ihrer eigenen kometenhaften Karriere nicht selbstverständlich.
billie eilish
Popstar Billie Eilish während eines Auftritts. Für die Popikone ist der Erfolg von Frauen in einer männlich dominierten Welt trotz ihrer kometenhaften Karriere keine Selbstverständlichkeit. Foto: Marius Becker/dpa - sda - Keystone/dpa/Marius Becker

Über Frauen auf etlichen Spitzenpositonen – etwa in den Charts – sagte die 20-jährige Amerikanerin der BBC: «Das ist völlig unglaublich für mich zu sehen, denn das ist nicht immer so gewesen.» Der Sender kürte Eilish am Dienstag zu einer der 100 einflussreichsten Frauen des Jahres 2022 – auch die ukrainische First Lady Olena Selenska steht auf der Liste.

Über sich selbst sagte Eilish, sie fühle sich oft am mächtigsten, wenn sie sich eher maskulin gebe. Lange Zeit habe sie damit gerungen, mittlerweile könne sie jedoch auch Kraft aus ihrer femininen Seite ziehen.

Mit Blick auf verschärfte Abtreibungsgesetze in den USA sagte die Sängerin: «In manchen Bereichen bewegen wir uns rückwärts, da möchte ich mich am liebsten übergeben.»

Mehr zum Thema:

BBC