Amber Heard und Johnny Depp liefern sich vor Gericht eine Schlammschlacht. Im Netz hetzen Depp-Fans gegen die Schauspielerin. Teils auch mit unwahren Aussagen.
amber heard
Amber Heard weint, als sie gegen Johnny Depp aussagt. - keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Johnny Depp hat seine Ex Amber Heard wegen Verleumdung vor Gericht gezerrt.
  • Der Schauspieler erhält von seinen Fans viel Support.
  • Dabei werden auch Unwahrheiten über Heard verbreitet.

Dieser Gerichtsfall lässt die Fan-Gemüter höher kochen!

Seit Wochen liefern sich Hollywood-Superstar Johnny Depp (58) und seine Ex-Frau Amber Heard (36) vor Gericht einen wüsten Streit.

Depp wirft Heard Verleumdung vor. Sie habe sich als Opfer häuslicher Gewalt inszeniert und so seine Karriere zerstört. Er will 50 Millionen Franken von ihr. Heard hat Gegenklage eingereicht.

Depp Heard
Amber Heard sagt unter Tränen vor Gericht aus.
Depp Heard
Johnny Depp dementiert die Vorwürfe.
Depp Heard
Das Ex-Paar liefert sich einen wüsten Gerichtsstreit.

Ein Blick auf Social Media zeigt: Eine Grosszahl der User ist auf der Seite von Johnny Depp. Sie analysieren jedes noch so kleinste Detail an Ambers Auftreten, Aussehen und Verhalten.

Ausschnitte ihrer Aussagen über sexuellen Missbrauch und Misshandlung werden ins Lächerliche gezogen. Auch vor Lügen machten die Johnny-Anhänger nicht halt, wie das Paparazzi-Portal «TMZ» aufdeckt.

Wer wird den Depp-Heard-Prozess gewinnen?

Amber Heard soll im Zeugenstand gekokst haben

So wird unter anderem behauptet, Amber Heard habe im Zeugenstand Kokain geschnupft. Und: Ihre Zeugenaussagen gegen Johnny Depp soll sie «Wort für Wort» vom Film «Der talentierte Mr. Ripley» abgekupfert haben.

«TMZ» hat diese «Fake News» nun widerlegt. So hat die Schauspielerin lediglich ihre Nase geputzt und keine Drogen konsumiert. Im Gerichtssaal wäre das weisse Pulver sowieso strikt verboten.

Auch dass sie ihren Monolog vom 1999er-Kultfilm kopiert hat, sei schlicht nicht wahr. «Wir haben ihre Aussage nochmals angeguckt, und sie war weit von dem entfernt, was im Film gesagt wurde.»

Mehr zum Thema:

Johnny Depp Paparazzi Hollywood Fake News Franken Gericht Gewalt Kokain Drogen Amber Heard