Nachdem Justin Lin die Dreharbeiten vom zehnten Teil von «Fast & Furious» verlassen hat, ist er nun offenbar für die Regie von «One Punch Man» im Gespräch.
One Punch Man
Saitama ist der Hauptcharakter in One Punch Man. - Bandai Namco

Das Wichtigste in Kürze

  • Justin Lin könnte bald die Regie von «One Punch Man» führen.
  • Der Regisseur hatte Ende April die Dreharbeiten von «Fast & Furious 10» verlassen.
  • In der Manga-Adaption geht es um Saitama, der sich zum Superhelden entwickelt.

Im April hatte Justin Lin verkündet, die Dreharbeiten von «Fast & Furious 10» selbst nicht weiterzuführen. Nun befindet sich der US-amerikanische Regisseur offenbar im Gespräch mit Sony.

Laut «Robots & Dragons» verhandelt der 50-Jährige mit dem Filmvertreiber über die Regie von «One Punch Man». Die Manga-Adaption stammt vom japanischen Künstler ONE. Zunächst begann sie als Webcomic, danach wurde auch als Manga und Anime umgesetzt.

Darum geht’s: Der stinknormale Saitama beschliesst eines Tages, ein Held zu werden. Drei Jahre trainiert er hart und erlegt jeden Gegner nur mit einem Schlag. Der Superheld sehnt sich nach neuen Herausforderungen und stärkeren Gegnern.

Mehr zum Thema:

Sony