Die «Tatort»-Durststrecke ist bald vorbei, ab September gibt es wieder neue Fälle. Mit dabei sind im ersten Monat die Teams aus Ludwigshafen, Zürich, Stuttgart und Wiesbaden.
tatort
Ulrich Tukur als Murot im Tatort «Murot und das Gesetz des Karma». - HR/Bettina Müller
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Nach der Sommerpause gibt es bald wieder neue Fälle des «Tatort».
  • Das weiss man schon über die geplanten Episoden.

Die Sommerpause beim «Tatort» neigt sich ihrem Ende entgegen. Und nachdem in den vergangenen Wochen viele spannende alte Fälle wiederholt wurden, gibt es im September endlich wieder brandneue Erstausstrahlungen.

4. September: «Das Verhör», Ludwigshafen

Der nächste neuen «Tatort» flimmert am 4.9. über die Bildschirme.

Das Ludwigshafener Team mit den Ermittlerinnen Lena Odenthal (Ulrike Folkerts, 61) und Johanna Stern (Lisa Bitter, geb. 1984) muss in «Das Verhör» den grausamen Mord an einer Investmentbankerin aufklären.

Ein im Gespräch mit weiblichen Ermittlerinnen zu Ausrastern neigender Soldat macht sich besonders verdächtig. Odenthal ist überzeugt, dass in ihm ein tiefsitzender Frauenhass brodelt.

11. September: «Risiken mit Nebenwirkungen», Zürich

Am 11.9. geht es für «Tatort»-Fans in die Schweiz. In «Risiken mit Nebenwirkungen» ermitteln Isabelle Grandjean (Anna Pieri Zuercher, 43) und Tessa Ott (Carol Schuler, 35) in Zürich.

Diesmal treibt eine Spitzenanwältin tot im Zürichsee. Unter Verdacht steht ein Pharmaunternehmen, gegen das die Anwältin vor Gericht ziehen wollte.

18. September: «Der Mörder in mir», Stuttgart

Am 18.9. gehen Thorsten Lannert (Richy Müller, 66) und Sebastian Bootz (Felix Klare, 43) in «Der Mörder in mir» auf die Suche.

Das Stuttgarter Team muss einen Mann finden, dessen Fahrerflucht zur fahrlässigen Tötung wurde. Unterdessen versucht der Schuldige trotz seiner Gewissensbisse seine Spuren zu verwischen. Eine Geschichte über einen Moment der Unaufmerksamkeit und die Frage, wie man mit den Konsequenzen fertig wird.

25. September: «Murot und das Gesetz des Karma», Wiesbaden

Am 25.9. geht schliesslich Kommissar Murot (Ulrich Tukur, 65) auf die Jagd nach einer Trickbetrügerin, der er selbst zum Opfer gefallen ist. Seinen Kollegen und Kolleginnen versucht er das allerdings zu verschweigen.

Blöd nur, dass im selben Gebäude in derselben Nacht auch ein IT-Experte ermordet wurde. Und damit hat die Trickbetrügerin eventuell auch etwas zu tun. Diese lässt Murot nicht in Ruhe, sondern zwingt ihn, Vorfälle aus der Vergangenheit zu rekonstruieren. Darauf weist auch schon der Titel hin: «Murot und das Gesetz des Karma».

Im Oktober geht's nach Wien: «Das Tor zur Hölle»

Wie die Nachrichtenagentur spot on news ausserdem erfahren hat, soll es danach mit den österreichischen Ermittlern weitergehen. Voraussichtlich am 2. Oktober läuft der Wien-Krimi «Das Tor zur Hölle» mit Moritz Eisner (Harald Krassnitzer, 61) und Bibi Fellner (Adele Neuhauser, 63). Sie versuchen den Tod eines Exorzisten aufzuklären, dessen Methoden umstritten waren.

Mehr zum Thema:

Gericht Gesetz Adele Krimi Mord Jagd Tod Tatort