Bei «Kampf der Realitystars» schickten Kader Loth und Chris Broy den Prinzen Frédéric von Anhalt nach Hause. Der machte eine ungewöhnliche Liebeserklärung.
«Kampf der Realitystars»
«Kampf der Realitystars»: Prinz Frédéric von Anhalt. - TVNOW

Das Wichtigste in Kürze

  • Die Neuzugänge Kader Loth und Chris Broy konnten einen der Promis nach Hause schicken.
  • Die Wahl fiel auf Prinz Frédéric.
  • Kader hatte somit endlich die Chance, sich zu rächen.

Kader Loth und Chris Broy sind erst kürzlich bei «Kampf der Realitystars» eingetroffen. Die beiden hatten jetzt jedoch bereits die Möglichkeit, einen der anderen Promis nach Hause zu schicken.

Kampf der Realitystars
«Kampf der Realitystars»: Die Kandidaten. - TVNOW

«Für uns war das wirklich nicht schwer, wir haben uns für Frédéric entschieden», erklärte Kader. Kader hatte mit Prinz Frédéric nämlich noch eine Rechnung offen.

«Kampf der Realitystars»: Kaders Rache an Frédéric

Frédéric und Kader waren bereits vor vielen Jahren zusammen in einer Show. In dieser pinkelte der Prinz jedoch in Kaders Badewasser, weshalb die beiden noch eine Rechnung offen hatten. Jetzt bekam Frédéric jedoch seine Quittung.

Prinz Frédéric
Als Prinz Frédéric von Anhalt Kader seine Liebeserklärung macht, fängt die an zu lachen. - TVNOW

Kader stellte klar: «Ich kann vieles verzeihen, aber nicht vergessen. Ich habe dir die Gelegenheit gegeben, dass du dich entschuldigst und dass wir dieses Kapitel nach 16 Jahren mal abschliessen können.»

Für eine Entschuldigung war sich der Prinz jedoch zu fein, sodass er nun seine Koffer packen musste.

Mehr zum Thema:

Promis