Bei «Kampf der Realitystars» stand auch in dieser Woche ein weiterer Rauswurf an. Die Gruppe entschied sich für Claudia Obert.
Kampf der Realitystars
«Kampf der Realitystars»: Claudia Obert. - TVNOW

Das Wichtigste in Kürze

  • Die Gruppe durfte dieses Mal entscheiden, wer gehen soll.
  • Die Wahl fiel auf Claudia Obert.
  • Claudia Obert nahm den Rauswurf jedoch gelassen.

Das allererste Mal in der zweiten Staffel von «Kampf der Realitystars» durfte die Gruppe einen Prominenten bestimmen, welcher die Show verlassen muss.

kampf der realitystars
Claudia Obert. - Richard Hübner SAT.1

Hierbei entschied sich die Gruppe für Claudia Obert. Claudia war oft in Streitereien verwickelt und bekam die Stimmen von Loona, Walther, Narumol und ihrem letzten Streitpartner Prinz Frédéric. Doch die Unternehmerin nahm die Entscheidung gelassen.

«Kampf der Realitystars»: Claudia arbeitet für das Fernsehpublikum

Claudia Obert ist raus. Diese Entscheidung nahm die 59-Jährige jedoch gelassen. «Ja, wie schon gesagt wurde, ich arbeite nicht für diese Gruppe, ich arbeite fürs Fernsehpublikum», machte Claudia deutlich.

Für Frédéric von Anhalt ein wahrer Genuss. Hatte Claudia doch vorher über seine tote Frau gesprochen. Doch auch den Prinzen traf es nur wenig später und er musste ausziehen.

Claudia Obert
«Kampf der Realitystars»: Claudia ist der Rauswurf egal. - TVNOW

«Ich wünsche euch noch weiterhin drei fröhliche Wochen hier bei 30 Grad und ich leb' im Bikini», rief Claudia den anderen Promis zum Abschied zu.

Claudia betonte, dass sie glücklich sei und das alles für ihre Fans mache und nicht für einen falschen Prinzen. Ob sich die Gemüter in den kommenden Wochen entspannen, bleibt abzuwarten.

Mehr zum Thema:

Promis