Ärger für die Macher von «Die Simpsons»? Wegen einer Parodie des Sängers Morrissey äussert dieser seine Kritik gegenüber der Fernsehshow.
Die Simpsons
Die Simpsons. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Der Sänger Morrissey wurde als Vorbild für eine Simpson-Rolle ausgewählt.
  • Doch der Brite ist über dieses Geschehen alles andere als erfreut.
  • Er ist der Meinung, die Macher der Serie stellen ihn in ein schlechtes Licht.

Eigentlich ist es für Stars schon fast eine Ehre, einen Gastauftritt in der berühmten Zeichentrick-Serie «Die Simpsons» zu haben. Immer wieder bauen die Macher der Serie berühmte Promis ein, die sich oftmals auch selbst vertonen. Doch bei der neuesten Folge mit dem britischen Sänger Morrissey sieht das Ganze ein wenig anders aus.

Veganer Sänger einer Indie-Band in den 80er

Grund für die Diskussion war die neuste Simpson-Folge mit dem Namen «Panic On The Streets of Springfield». Lisa Simpson ist ein grosser Fan von einem veganen Sänger einer Indie-Band aus den 1980er Jahren. Doch ihre Bewunderung ist nur von kurzer Dauer. Denn sie merkt, dass sich ihr Idol seit den 80ern stark verändert hat.

Benedict Cumberbatch ist für die Stimme der an den britischen Sänger Morrissey angelehnten Figur in «Die Simpsons» verantwortlich.

Der von Benedict Cumberbatch gesprochene Charakter ist ein übergewichtiger, verbitterter, einwanderungsfeindlicher Fleischesser geworden. Ein Bild das dem Sänger Morrissey, dem Vorbild der Rolle, nicht gefällt.

Morrissey sieht «Die Simpsons» in einer Wendung zum Schlechten

In einem Schreiben des Managers an die TV-Show steht: «Erstaunlich, welche Wendung zum Schlechten die Simpsons in den letzten Jahren genommen haben. Sich über Themen lustig zu machen, ist eine Sache», wird er von «BBC News» zitiert. «Aber wenn sich eine Show so herabbeugt, um hasserfüllte Taktiken zu verwenden, fragt man sich, wer die rassistische Gruppe ist

Morrissey
Steven Patrick Morrissey nennt sich als Musiker nur Morrissey und provoziert gerne. - Keystone

Gemeint ist beim Charakter beispielsweise der Bauch, der aus seinem Hemd heraushängt. In Wirklichkeit hat Morrissey nämlich zu keinem Zeitpunkt seiner Karriere so ausgesehen. Noch schlimmer sei aber die Beschimpfung als Rassist, ohne auf konkrete Fälle hinzuweisen. Dies diene gemäss dem Management des Sängers nur der Beleidigung eines Künstlers.

Morrissey machte bereits rassistische Äusserungen

Die Anschuldigungen der Simpsons sind jedoch nicht gerade aus der Luft gegriffen. Der Sänger betonte in der Öffentlichkeit zwar immer kein Rassist zu sein, trug aber trotzdem schon rechte Logos bei Fernseh-Auftritten. Zudem machte er sich öffentlich über Halal-Fleisch und den Bürgermeister von London lustig. Dieser könne aufgrund seiner britisch-pakistanischen Herkunft nicht richtig sprechen, erklärte Morrissey im Jahr 2018.

morrissey
Der britische Sänger Morrissey. - Keystone

Von den Machern von den Simpsons gibt es bis jetzt noch kein Statement zu den Anschuldigungen von Morrissey. Sie verkündeten jedoch bereits vor der Ausstrahlung, dass der Charakter des Sängers nicht allein auf Morrissey basiere.

Mehr zum Thema:

Promis Vegan BBC Simpsons