Roger Schawinski kehrt ins TV zurück. Ab Ende Januar moderiert er seinen berühmten Talk beim Swisscom-Sender «Blue Zoom». Gut zwei Jahre nach seinem SRF-Aus.
roger schawinski
Roger Schawinski nahm emotional Abschied vom SRF. Und hatte gar Tränchen in den Augen. - Screenshots SRF

Das Wichtigste in Kürze

  • Im März 2020 nahm Roger Schawinski bei SRF seinen Hut.
  • Nun kehrt Schawi zurück – dieses Mal ins Privatfernsehen.
  • An seinem Interviewkonzept will er nichts ändern.

Mit Tränchen in den Augen verabschiedete sich Roger Schawinski (76) im März 2020 vom Bildschirm. Nach 338 Sendungen war der bissigste Talk-Host der Schweiz im SRF Geschichte. Nun, fast zwei Jahre später kehrt Schawi – in alter Frische – ins Fernsehen zurück.

roger schawinski
Roger Schawinski ist weg vom SRF – und erfindet sich neu. - SRF/Daniel Winkler

Wie die «NZZ am Sonntag» (NZZaS) schreibt, erhält Schawinski beim Swisscom-Sender Blue Zoom eine eigene Sendung. Am Interviewkonzept wolle er festhalten, heisst es weiter. Roger Schawinski setze in seinem neuen halbstündigen Format auf seinen bisherigen konfrontativen Stil.

«Ich bin als Interviewer eben kein Eunuch», erklärt die Journalisten-Legende. Er nehme bewusst eine kritische Haltung zu seinen Gästen ein, damit die Zuschauer Stellung beziehen müssten. «Ich will nicht Every­body’s Darling sein wie leider allzu viele in der heutigen Fernsehwelt.»

Die erste von vorerst zehn Sendungen wird Ende Januar 2022 ausgestrahlt. Setzt sich das Konzept durch, folgt im nächsten Herbst eine zweite Staffel.

Freuen Sie sich auf das Schawinski-Comeback?

Mehr zum Thema:

Swisscom Herbst NZZ SRF