Die Show «Sing meinen Song» geht in eine neue Runde. In der ersten Folge wurden die Songs von Rapper Stress gecovert – unter anderem von Jodlerin Melanie Oesch.
melanie oesch
Die Jodlerin und Volksmusikerin Melanie Oesch. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Die neue Staffel von «Sing meinen Song» auf 3+ ist gestartet.
  • In der ersten Folge waren Neuinterpretationen von Songs des Rappers Stress zu hören.

Die neue Staffel von «Sing meinen Song» auf 3+ ist am Mittwoch angelaufen. Jede Sendung werden Songs von einem der Künstlerinnen und Künstler gecovert. Dieses Mal dran: Die Songs des Rappers Stress. Das berichtet die «Berner Zeitung».

Mit von der Partie sind Naomi Lareine, Veraguth, Seven, Dabu Bucher, Caroline Chevin und Melanie Oesch. Die Mischung ist besonders bei letzterer skurril: Eine fröhlich-jodelnde Volksmusikerin, die einen Rapper covert. Ob diese Staffel der Show genauso gute Quoten einfahren kann, wie die letzte, muss sich erst zeigen.

Mehr zum Thema:

Melanie Oesch Stress