Gestern Abend spielten drei Promis bei «1 gegen 100» für den guten Zweck. Mundartrocker Baschi machte dabei ein pikantes Geständnis.
Baschi bei «1 gegen 100». - SRF

Das Wichtigste in Kürze

  • Mundartstar Baschi spielte gestern bei «1 gegen 100» für den guten Zweck.
  • Dabei sorgte der Sänger mit der einen oder anderen Anekdote für Lacher.

Bei «1 gegen 100» sammelten Isabella Schmid (50), Claudio Zuccolini (50) und Baschi (34) Geld für den guten Zweck. Sie stellten sich gestern Abend den kniffligen Fragen von Moderatorin Angélique Beldner (45).

1 gegen 100
Komiker Claudio Zuccolini und Angélique Beldner. - SRF

Das erspielte Geld spendeten die Promis an Institutionen, die Künstler unterstützen, die von der Corona-Krise besonders getroffen wurden.

Baschi: «Schwieriges Thema für mich»

Mundart-Rocker Baschi sorgt mit seinen Sprüchen bei seinen Mitstreitern für Lacher und wird mehrmals von Moderatorin Angélique gerüffelt: «Baschi, es kommen noch mehr Fragen für dich!»

baschi
Sänger Baschi und Angélique Beldner bei «1 gegen 100». - SRF

Und der Schwiegersohn in Spe von Fussball-Legende Günter Netzer (76) macht dabei auch ein paar pikante Geständnisse. Zur Fragekategorie «Polizei» lacht er: «Polizei ist ein ganz schwieriges Thema für mich.» Wie bitte?

Auf Beldners Nachhaken gibt er zu: «Ich bin schon ab und zu mit der Polizei in Kontakt getreten. Ich bin ein Sammler von Parkbussen in Zürich.» Der Basler selber könne nie eine Karriere bei der Polizei einschlagen, weil er keinen guten Leumund habe.

baschi
Baschi hatte schon viel mit der Polizei zu tun. - SRF

Und auch zur «Jerusalema»-Tanz-Challenge der Zuger Polizei vom Januar kann sich der 34-Jährige einen Spruch nicht verkneifen: «Da fragt man sich schon, warum die Zuger Polizei so viel Zeit hat.» Die Moderatorin kontert: «Du warst halt nicht in der Nähe!»

baschi
Die Zuger-Polizei bei ihrer Tanz-Challenge. - SRF

Haben Sie auch ab und zu Kontakt mit der Polizei?

Die Promis räumen ab

Ausgerechnet bei der Fussballfrage zum Schluss hadert der «Bring en Hei»-Interpret, gewinnt dann aber 26'500 Franken für den Rockförderverein Basel.

isabella
Schauspielerin Isabella Schmid. - SRF

Komiker Claudio Zuccolini gewinnt 35'000 Franken für Kleinkunst-Festival «Chrüz & Quär». Und Schauspielerin Isabella Schmid erspielt 9875 Franken für den Schweizerischen Bühnenkünstlerverband.

Mehr zum Thema:

Claudio Zuccolini Isabella Schmid Schauspieler Moderator Franken Promis Coronavirus Tanz Baschi