Der Spielplatz «Strohballenburg» im Zoo Zürich geriet am Freitagnachmittag in Brand. Es gab keine Verletzten.
Zoo Zürich
Im Zoo Zürich brannte es am Freitagnachmittag. - Twitter/@SchutzRettungZH
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Im Zoo Zürich ist am Freitagnachmittag ein Feuer ausgebrochen.
  • Der Spielplatz «Strohballenburg» in der «Lewa Savanne» brannte komplett nieder.
  • Weder Tiere noch Menschen kamen zu Schaden.

Am Freitagnachmittag kam es im Zoo Zürich zu einem Brand. Die «Strohballenburg» in der «Lewa Savanne» fing Feuer. Der Spielplatz brannte komplett nieder, verletzte Tiere oder Besucher gab es aber keine. Wie es zum Brand kam, ist derzeit noch unklar.

Der Notruf sei um 15.30 Uhr eingegangen, teilte Schutz und Rettung Zürich am Freitagabend mit. Dieses Spielgebäude bei der Lewa-Anlage bestand, wie der Name schon sagt, komplett aus Stroh. Es brannte deshalb innert kürzester Zeit nieder.

Der Zoo Zürich bedankte sich auf Twitter bei den Rettungskräften der Stadt Zürich.

Ermittlungen zu Brand in Zoo Zürich eingeleitet

Die Nachlöscharbeiten dauerten bis in die Abendstunden an, wie es in der Mitteilung weiter hiess. Im Stroh befanden sich verschiedene kleine Glutnester. Die Einsatzkräfte mussten die Strohballen deshalb auseinanderreissen und das Stroh ausbreiten.

Die einzelnen Glutnester mussten mithilfe einer an einer Drohne befestigten Wärmebildkamera ausfindig gemacht werden. Die Feuerwehr löschte diese dann einzeln, um nicht weitere Feuer zu entfachen. Wie es zum Brand kam, ist Gegenstand der eingeleiteten Ermittlungen.

Mehr zum Thema:

Feuerwehr Twitter Drohne Feuer