In Männedorf am Zürichsee brannte am Donnerstagabend ein Fahrzeuganhänger. Das Feuer entwickelte sich zu einem Hausbrand – verletzt wurde niemand.
männedorf zh hausbrand
Die Löscharbeiten beim Hausbrand in Männedorf ZH. - Kantonspolizei Zürich
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Am Donnerstagabend brannte in Männedorf am Zürichsee ein Fahrzeuganhänger.
  • Die Flammen griffen auf ein Haus über und führten zu einem Dachstock-Brand.
  • Die Feuerwehr und weitere Einsatzkräfte konnten das Feuer bereits löschen.

Am Donnerstagabend brannte ein Fahrzeuganhänger neben einer Liegenschaft in Männedorf ZH. Kurz nach 23 Uhr ging bei der Einsatzzentrale von Schutz & Rettung die entsprechende Meldung ein.

Als die Rettungskräfte eintrafen, stand das Fahrzeug in Vollbrand. In der Folge griffen die Flammen auf das nahestehende Wohngebäude über und entwickelten sich zu einem Hausbrand.

Gebäude war zum Brandzeitpunkt leer

Die ausgerückten Feuerwehren brachten das Feuer unter Kontrolle und löschten die Flammen. Der entstandene Sachschaden wird auf über hunderttausend Franken geschätzt. Zum Zeitpunkt des Brandes war niemand im Gebäude.

Haben Sie schon einmal einen Brand erlebt?

Gemeinsam mit der Kantonspolizei Zürich standen die Feuerwehren von Männedorf und Meilen im Einsatz. Zudem war eine Patrouille der Kommunalpolizei Region Meilen sowie vorsorglich der Rettungsdienst Männedorf vor Ort.

Mehr zum Thema:

Sachschaden Franken Feuer Männedorf