Die Zürcher Kantonalbank (ZKB) führt ihren Vermögensverwalter Swisscanto neu unter der eigenen Dachmarke. Damit erhalte «die institutionelle Kundschaft die gesamte Dienstleistungspalette der Bank neu unter ein und derselben Marke», teilte die ZKB am Montag mit.
ZKB
ZKB - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Durch diesen Schritt wolle man die «Zürcher Kantonalbank als schweizweites Kompetenzzentrum für professionelle Investorinnen und Investoren im In- und Ausland noch bekannter» machen, wird ZKB-Geschäftsleitungsmitglied Stephanino Isele in der Mitteilung zitiert.

Als Marke bleibt Swisscanto bestehen und ist künftig die Produktmarke für die hauseigenen Fonds der Bank. Als Vorsorgemarke werde Swisscanto ausserdem weiterhin die Pensionskassenstudie herausgeben, heisst es weiter.

Die Zürcher Kantonalbank hatte die Swisscanto Gruppe im Jahr 2015 übernommen. Laut der Mitteilung entstand dadurch die landesweit drittgrösste Fondsanbieterin.

Mehr zum Thema:

ZKB