Bei einem Verkehrsunfall zwischen drei Personenwagen sind am Freitag, 17. Dezember, in Nassenwil (Gemeindegebiet Niederhasli) zwei Personen verletzt worden.
Kantonspolizei Zürich
Der Rentner wurde lebensbedrohlich verletzt. - Kantonspolizei Zürich

Gegen 13 Uhr fuhr ein 77-jähriger Autolenker von Dielsdorf herkommend Richtung Adlikon. Aus bisher unbekannten Gründen geriet der Personenwagen auf die Gegenfahrbahn, streifte ein entgegenkommendes Fahrzeug und kollidierte anschliessend mit einem weiteren entgegenfahrenden Fahrzeug.

Der Rentner wurde lebensbedrohlich verletzt und nach der Erstversorgung durch ein Ambulanzteam in ein Spital gefahren. Der 24-jährige entgegenkommende Lenker wurde mit unbestimmten Verletzungen ebenfalls ins Spital gebracht.

Der 37-jährige entgegenkommende Automobilist blieb unverletzt. Die genaue Unfallursache ist zurzeit nicht geklärt und wird durch die Kantonspolizei Zürich in Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft Winterthur/Unterland untersucht.

Wegen des Unfalls musste der betroffene Strassenabschnitt während rund zwei Stunden für den Verkehr gesperrt werden. Die Stützpunktfeuerwehr Dielsdorf, die Feuerwehren Niederhasli, Niederglatt und Regensdorf richteten eine Umleitung ein.

Neben der Kantonspolizei Zürich, standen die vier Feuerwehren, ein Rettungshelikopter der Alpine Air Ambulance, der Rettungsdienst des Spitals Limmattal und Schutz und Rettung Zürich mit einem Notarzt sowie ein privates Abschleppunternehmen im Einsatz.

Mehr zum Thema:

Verkehrsunfall Rentner