Am Flughafen Zürich wurde am Dienstag eine 49-jährige Frau verhaftet, aus ihrem Handgepäck wurden rund fünf Kilogramm Kokain sichergestellt.
Flughafen Zürich
Kontrolle am Flughafen Zürich. - Keystone
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Die Kantonspolizei Zürich hat am Flughafen rund fünf Kilogramm Kokain sichergestellt.
  • Die verhaftete 49-Jährige startete in São Paulo und hatte das Kokain im Handgepäck dabei.

Am Dienstag wurde im Flughafen Zürich eine Frau festgenommen, die von São Paulo nach Zürich reiste. Bei der Kantonspolizei Zürich kam der Verdacht auf, dass die 49-Jährige eine Betäubungsmittelschmugglerin sein könnte.

Der Verdacht stellte sich als richtig heraus: Bei der Durchsuchung des Handgepäcks der Passagierin wurden rund fünf Kilogramm Kokain sichergestellt.

Die Brasilianerin führte mit verflüssigtem Kokain getränkte Textilien mit sich

Die weiteren Abklärungen ergaben, dass die Brasilianerin in ihrem Handgepäck Textilien mit sich führte, die mit verflüssigtem Kokain getränkt waren. Durch einen späteren chemischen Prozess hätte das Kokain wieder aus den Textilien herausgewaschen werden sollen – rund fünf Kilogramm.

Zur genauen Bestimmung sind die sichergestellten Textilien dem Forensischen Institut Zürich überbracht worden. Im Anschluss an die polizeilichen Befragungen wurde die Verhaftete der Staatsanwaltschaft Winterthur/Unterland zugeführt.

Mehr zum Thema:

Flughafen Zürich Flughafen Kokain