Wie die Gemeinde Oberägeri berichtet, ist das Strassen- und Wegnetz für die Benutzer möglichst immer befahr- und begehbar zu erhalten.
Dorfeingang Oberägeri.
Dorfeingang Oberägeri. - Nau.ch / Stephanie van de Wiel

Die Temperaturen sinken, der Herbst verabschiedet sich langsam und Vorboten des Winters kündigen sich an. Untrügliche Zeichen, der Schnee kommt bald und die Winterdienstequipe steht in den Startlöchern.

Es ist das Ziel, das Strassen- und Wegnetz für die Benutzer möglichst immer befahr- und begehbar zu erhalten. Auch der öffentliche Verkehr und der Notfalldienst sind auf gut befahrbare Strassen angewiesen.

Der Einsatz muss jedoch aus Gründen des verfügbaren Personals und der vorhandenen Gerätschaften nach Prioritäten ausgelöst werden, denn Wintereinbruch mit Schnee und Kälte tritt beinahe zeitgleich und überall ein.

Daher bittet die Gemeinde um Verständnis, dass der Winterdienst nicht gleichzeitig an allen Orten sein kann.

Mehr zum Thema:

Herbst