Auf der Fahndung nach einem Einbruch kontrollierte die Kantonspolizei am Donnerstagabend, 23. Dezember, in Zofingen zwei Algerier.
kantonspolizei aargau
Das Logo der Kantonspolizei Aargau. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Am Donnerstag wurde in Zofingen AG in ein Einfamilienhaus eingebrochen.
  • Die Polizei kontrollierte anschliessend zwei verdächtige Männer.
  • Diese wurden für weitere Abklärungen vorläufig festgenommen.

Die Bewohner eines Einfamilienhauses in Zofingen mussten am Donnerstagabend feststellen, dass in ihrer Abwesenheit Einbrecher am Werk gewesen waren. Diese hatten die Terrassentüre aufgebrochen und anschliessend das Haus durchwühlt.

Obwohl keine Angaben zur Täterschaft vorlagen, fahndete die Polizei in der Region nach verdächtigen Personen. Dabei fiel einer Patrouille der Kantonspolizei in der Umgebung zwei Fussgänger auf.

Während der eine einen Reisekoffer schleppte, hatte der zweite eine grosse Tragtasche bei sich. Die Polizisten kontrollierten die beiden Algerier und stellten fest, dass einer von ihnen mit Einreisesperre belegt war.

Bei der Durchsuchung stiess die Polizei bei den beiden Männern auf verschiedene verdächtige Gegenstände. Nach ersten Erkenntnissen handelt es sich um Diebesgut aus dem vorherigen Einbruch sowie von weiteren Vermögensdelikten.

Die Kantonspolizei nahm die beiden Männer im Alter von 34 und 37 Jahren für weitere Ermittlungen vorläufig fest.