Die Fraktion der Grünen Zofingen ist dem «Splitting» der Entsorgung Region Zofingen (erzo) in die erzo ARA und die erzo KVA positiv gegenübergestellt.
Grüne Zofingen
Gian Guyer, Grüne Zofingen. - Grüne Zofingen

Das Wichtigste in Kürze

  • Zofingen stimmt am 20. Juni über das «Splitting» der Entsorgung Region Zofingen (erzo) ab.
  • Die Grünen stehen hinter dem Splitting. Gian Guyer äussert sich im Nau.ch-Interview.

Am 20. Juni 2022 bespricht der Einwohnerrat Zofingen das «Splitting» der Entsorgung Region Zofingen (erzo) in die erzo ARA und die erzo KVA.

In der Interviewreihe «Meinungen zum ‹Splitting› der Entsorgung Region Zofingen» spricht Nau.ch mit Mitgliedern es Einwohnerrates.

Hier stellt sich Gian Guyer, Einwohnerrat für die Grünen Zofingen, den Fragen.

Nau.ch: Was werden die Argumente Ihrer Fraktion für bzw. gegen dieses Geschäft sein und warum stimmen Sie dafür oder dagegen?

Gian Guyer: Die Fraktion der Grünen Zofingen ist dem Splitting positiv gegenübergestellt. Die Herausforderungen für eine nachhaltige Weiterentwicklung der Kehrichtverbrennung und Abwasserentsorgung sind unterschiedlich.

Klar getrennte Verbände fördert zudem die Transparenz. Vor diesem Hintergrund macht das Splitting Sinn.

Nau.ch: Wie verändert sich der Alltag der Bevölkerung, wenn dieses Geschäft durchkommt?

Gian Guyer: Das Splitting findet vor allem auf rechtlicher und strategischer Ebene statt. Dies bedeutet, dass im besten Fall die Bevölkerung nichts davon zu spüren bekommt.

Die Gebühren für die Abfall- und Abwasserentsorgung bleiben unverändert.

Wie stehen Sie zum Splitting gegenüber?

Nau.ch: Welches Argument der Gegenpartei stört Sie am meisten und wieso?

Gian Guyer: Ich bin der Meinung, dass hier auf die Meinung der Experten vertraut werden kann, welche das Splitting gutheissen.

Nau.ch: Was sind alternative oder ergänzende Lösungsvorschläge?

Gian Guyer: Die Alternative wäre, kein Splitting durchzuführen. Was bedeuten würde, beim «Status-Quo» zu bleiben.

Nau.ch: Was ist Ihr persönlicher Bezug zum Thema?

Gian Guyer: Die Kehrichtverbrennung sowie die Abwasserentsorgung betreffen uns alle, auch wenn wir sie im Alltag nicht wahrnehmen. Ich durfte in der Vergangenheit eine Führung durch die Kehrichtverbrennungsanlage erleben, welche sehr eindrücklich war.

Zur Person

Gian Guyer ist Einwohnerrat für die Grünen Zofingen. Er ist 28 Jahre alt und arbeitet zurzeit an seiner Dissertation im Bereich der Strahlentherapie am Inselspital in Bern.

Mehr zum Thema:

Zofingen