Bisher wurde das Seniorenzentrum Zofingen im Milizsystem geführt. Ab Oktober 2021 soll ein strategisches Leitungsgremium die Arbeit übernehmen.
Niklaus-Thut-Brunnen von 1894 auf dem gleichnamigen Platz in der Zofinger Altstadt. Niklaus Thut hat in der Schlacht bei Sempach am 9. Juli 1386 auf der Seite der Habsburger gegen die Eidgenossen. Im Hintergrund das Rathaus. - Zofingen
Niklaus-Thut-Brunnen von 1894 auf dem gleichnamigen Platz in der Zofinger Altstadt. Niklaus Thut hat in der Schlacht bei Sempach am 9. Juli 1386 auf der Seite der Habsburger gegen die Eidgenossen. Im Hintergrund das Rathaus. - Zofingen - Nau.ch / Werner Rolli

Das Seniorenzentrum Zofingen wurde bisher als Ressort und damit unter der Leitung eines einzelnen Stadtratsmitglieds im Milizsystem geführt.

Angesichts der immer höheren Anforderungen an die strategische Führung eines Betriebs mit der Grösse und Komplexität des Seniorenzentrums, und aufgrund der Ereignisse in der jüngsten Vergangenheit, erachtet der Stadtrat eine breiter abgestützte strategische Führung des Seniorenzentrums als angezeigt.

Er hat aus diesem Grund ab Oktober 2021 ein strategisches Leitungsgremium für das Seniorenzentrum eingesetzt, welches die Ressortführung ablöst. Dabei wird das Seniorenzentrum als Verwaltungsabteilung der Stadt beibehalten.

Das Profil für Medizin im Gremium ist noch nicht besetzt

Das Gremium wurde nach fachlichen Gesichtspunkten zusammengestellt. Um die Synergien mit der Stadtverwaltung weitestgehend nutzen zu können, wurde das Gremium möglichst intern besetzt.

Aktuell gehören dem Gremium folgende Personen an: Stadtammann Hans-Ruedi Hottiger, Profil «Führung, Strategie und Kommunikation», Stadträtin Rahela Syed, Profil «Ressortvertretung Alter», Stadtschreiber Fabian Humbel, Profil «Recht», sowie Christian Glur, Leiter Finanzen und Controlling, Profil «Finanzen».

Ein weiteres Profil «Medizin» ist noch vakant und wird mit einer externen Fachperson aus dem Bereich Medizin und Pflege besetzt werden.

Mit der Schaffung dieses strategischen Leitungsgremiums kann der Stadtrat die Vorteile einer breit abgestützten, nach Fachkriterien besetzten Führung einer AG, Verwaltungsrat oder einer Stiftung, Stiftungsrat ausschöpfen und gleichzeitig die Synergien des Seniorenzentrums als Verwaltungsabteilung mit der übrigen Stadtverwaltung nutzen.

Mehr zum Thema:

Verwaltungsrat Finanzen