Wie die Gemeinde Murgenthal mitteilt, wurde die Bergstrasse bereits 2021 saniert und mit einer neuen Teerung versehen. Die Gemeinde lässt Alternativen prüfen.
Stadt Murgenthal. (Symbolbild) - Pinterest
Ad

Die Bergstrasse wurde 2021 mit einer Oberflächenteerung versehen. Die Gemeinde hat mit Oberflächenteerungen gute Erfahrungen gemacht. Die neue Verschleissschicht schützt den darunter liegenden Strassenkörper unter anderem vor eindringendem Wasser.

Die Lebensdauer der Strasse kann so erheblich verlängert werden. Bei der Bergstrasse hat diese Massnahme allerdings schlecht funktioniert. Bei hohen Temperaturen «schwitzt» die Strasse, das heisst, das Bindemittel im Bitumen drückt zwischen dem Splitt hoch und färbt die Fahrbahn schwarz ein.

Keine Materialmängel

Gemäss einem in Auftrag gegebenen Gutachten bestehen keine Qualitätsmängel bei den eingesetzten Materialien, und auch der Einbau ist korrekt erfolgt.

Es wird vermutet, dass das starke der Gefälle der Strasse, die offene Lage mit direkter Sonneneinstrahlung und der überdurchschnittliche Schwerverkehr infolge der Bauarbeiten im Gebiet Weid-Neustadt zum unbefriedigenden Ergebnis führen.

Als Gegenmassnahme wurde bereits 2021 und nun wieder in diesem Sommer Splitt eingebracht, der das Bindemittel aufnehmen soll. Die Kosten für die eingesetzten Materialien wurden vom Lieferanten übernommen, während die Gemeinde die Kosten für das Abwischen trug. Der Gemeinderat verfolgt die Situation laufend und lässt Alternativen prüfen.

Mehr zum Thema:

Wasser Murgenthal