Der Verein FC Grosshöchstetten-Schlosswil konnte Stephan Jaussi einen neuen Cheftrainer verpflichten, welcher unserem Anforderungsprofil bestens entspricht.
Stephan Jaussi.
Stephan Jaussi. - Stephan Jaussi

Stephan Bruni, Trainer der ersten Mannschaft, wird uns im Sommer auf eigenen Willen verlassen. Stephan hat die Mannschaft über die letzten 6 Spielzeiten erfolgreich weiterentwickelt und zahlreiche junge Einheimische ins Fanionteam integriert. Der FCGS bedankt sich herzlich für den geleisteten Einsatz und wünscht Stephan bei seiner neuen Aufgabe beim FC Heimberg viel Erfolg.

Der Verein freut sich, dass sie mit Stephan Jaussi einen neuen Cheftrainer verpflichten konnten, welcher unserem Anforderungsprofil bestens entspricht. Er ist 59-jährig, wohnt in Wattenwil und ist im Besitz des SFV/UEFA B-Diploms. Stephan ist verheiratet und hat einen Sohn. Beruflich hat er zusammen mit seiner Familie ein Elektrogeschäft und führt dazu noch einen kleinen Landwirtschaftsbetrieb.

Stephan Jaussi durchlief die Juniorenabteilung des FC Wattenwil und wechselte dann mit 20 Jahren zum FC Dürrenast, wo er fünf Jahre in der zweiten und ersten Liga kickte. Anschliessend spielte er unter der Trainerlegende Kurt Feuz sechs Jahre beim FC Münsingen in der 1. Liga. Das Karrierenende erfolgte wiederum bei seinem FC Wattenwil, wo Stephan noch als Spielertrainer tätig war.

Nach der Aktivzeit absolvierte Stephan Jaussi den KIFU-Kurs und war als Juniorentrainer bei seinem Heimatklub tätig. Seine weiteren Trainerstationen führten ihn zum FC EDO Simme (2 Jahre; 3. Liga) und zum FC Dürrenast (2 Jahre; 2. Liga).

Mehr zum Thema:

Liga Trainer