Der 54-jährige Mario Antonelli übernimmt per 14. Juni 2021 die Funktion des Sportchefs und tritt im September die Nachfolge von Urban Leimbacher an.
EHC Winterthur
Mario Antonelli. - Foto: EHC Winterthur

Mario Antonelli übernimmt per 14. Juni 2021 die Funktion des Sportchefs und tritt im September die Nachfolge von Urban Leimbacher als Geschäftsleiter an. Mit Antonelli konnte die EHC Winterthur Sport AG einen Fachmann mit einer umfangreichen Vita gewinnen.

Mario Antonelli verfügt über das Berufstrainerdiplom und ist Sozialpädagoge mit Masterdiplom. Zudem verfügt er über diverse Management-Ausbildungen und Diplome in der Erwachsenenbildung und im Mentalcoaching.

Langjährige Erfahrung auf der Eishockey-Bühne

Seit Jahren arbeitet Mario Antonelli im Profi- und Nachwuchs-Eishockey. Er war viele Jahre Trainer und Mentalcoach für Clubs in der Schweiz (ZSC, Lausanne, Kloten etc.) sowie für die Schweizer Nationalteams (U20 bis U15). Zudem sammelte er Erfahrungen durch viele Weiterbildungen und Stages, unter anderem auch in den USA, Canada und Schweden. Er verfügt durch seine internationalen Tätigkeiten über ein grosses Netzwerk im In- und Ausland.

In der Saison 2019/20 war der Bassersdorfer Sportchef beim EHC Bülach (MySports League) und leitete den regionalen Flyers Girls Hockey-Stützpunkt zur Förderung des Mädchenhockeys.

Gestaffelte Übergabe der Aufgaben

Der bisherige Geschäftsführer Urban Leimbacher übergibt in den kommenden Monaten laufend Aufgaben an seinen Nachfolger. Der offizielle Arbeitsbeginn von Antonelli als Geschäftsleiter ist am 1. September 2021. Bereits ab nächster Woche übernimmt Antonelli die Position als Sportchef beim EHC Winterthur. Diese Aufgabe wird weiterhin in enger Zusammenarbeit mit dem bestehenden Coaching-Staff ausgeübt.

Mehr zum Thema:

Trainer ZSC