Im stark von Covid-19-Erkrankungen betroffenen Alterszentrum Breitenhof in Rüti ZH kommt der Zivilschutz zum Einsatz. Gegen 50 Bewohnende sind dort positiv auf das Coronavirus getestet worden. Zudem sind zehn Mitarbeitende krankheitsbedingt ausgefallen.
Alterszentrum coronavirus
Die Solviva AG zieht sich zurück. (Symbolbild) - Keystone

Da es für das unter Quarantäne stehende Heim trotz besonderen Massnahmen wie beispielsweise dem Aufgebot von Mitarbeitenden aus den Ferien sehr schwierig sei, den Betrieb im gewohnten Rahmen aufrechtzuerhalten, sei ein Unterstützungsbegehren an den Regionalen Führungsstab Bachtel gestellt worden.

Diesem Begehren sei stattgegeben worden, teilte der Regionale Führungsstab Bachtel am Freitag mit. Ab heutigem Freitag leisten sechs Angehörige der Zivilschutzorganisation Bachtel Dienst im Alterszentrum. Sie würden primär zum Verteilen der Mahlzeiten eingesetzt. Dadurch gewinne das Pflegepersonal markant Zeit, die zugunsten der nun aufwändigeren medizinischen Betreuung der rund 90 Bewohnerinnen und Bewohner eingesetzt werden könne. Der Einsatz werde voraussichtlich bis am 3. Januar dauern.

Mehr zum Thema:

Coronavirus Ferien Zivilschutz