Am Donnerstag konnten in Wila ZH drei mutmasslich geflüchtete Männer samt gestohlenem Auto aus Wil SG durch die Kantonspolizei Zürich festgenommen werden.
Drei Autodiebe aus St. Gallen in Zürich festgenommen. - Kapo ZH
Ad

Ein Mann meldete der Kantonalen Notrufzentrale am Donnerstag, 7. Juli 2022, kurz nach 20.50 Uhr,, dass er soeben sein Auto in Wil gesehen hatte, welches er am Tag zuvor bei der Kantonspolizei St.Gallen als entwendet gemeldet hatte.

Eine Patrouille der Kantonspolizei St.Gallen konnte das Auto antreffen, die Nachfahrt aufnehmen und versuchte es anzuhalten. Die vorerst unbekannte Täterschaft versuchte sich der Anhaltung zu entziehen und flüchtete über den Kanton Thurgau in den Kanton Zürich.

In Balterswil gelang der Patrouille der Kantonspolizei St.Gallen eine erste Anhaltung des flüchtenden Autos. Der unbekannte Autofahrer rammte mit dem Auto jedoch das Patrouillenfahrzeug und setzte seine Flucht fort. In Wila ZH brach die Patrouille der Kantonspolizei St.Gallen aus Sicherheitsgründen und wegen des beschädigten Patrouillenfahrzeugs die Nachfahrt ab.

Mehrfache Verstösse gegen das Strassenverkehrsgesetz

Die zur Unterstützung aufgebotene Kantonspolizei Zürich fahndete mit Unterstützung von Polizeihunden und dem Polizeihelikopter nach dem Fahrzeug und der Täterschaft. Das Fahrzeug konnte in einem Wohnquartier abgestellt aufgefunden werden.

Die mutmassliche Täterschaft, drei im Kanton Zürich und Thurgau wohnhafte Schweizer im Alter von 18 und zweimal 20 Jahren, konnten kurz darauf durch die Kantonspolizei Zürich festgenommen werden.

Den drei Männern werden mehrfache Verstösse gegen das Strassenverkehrsgesetz und das Strafgesetzbuch vorgeworfen. Die genauen Beteiligungen der Männer an den jeweiligen Verstössen sind Gegenstand laufender Ermittlungen der Kantonspolizei St.Gallen unter der Leitung der Staatsanwaltschaft des Kantons St.Gallen.

Mehr zum Thema:

Wila