Wie die Gemeinde Wila mitteilt, entscheidet die Bevölkerung über die künftige Nutzung der drei Liegenschaften altes Primarschulhaus, Batzhaus und Peterhaus.
Der Gemeinderat. - Symbolbild

Über die künftige Nutzung der drei Liegenschaften altes Primarschulhaus, Batzhaus und Peterhaus führte der Gemeinderat anfangs Jahr eine Bevölkerungsfrage durch. Es gingen 89 Rückmeldungen ein.

Das Umfrageergebnis stützt grundsätzlich die Absichten der einberufenen Begleitgruppe und des Gemeinderates. Er hat deshalb entschieden, entsprechend seiner formulierten Strategie weiterzufahren und dazu verschiedene Aspekte aus den Rückmeldungen zu berücksichtigen.

Altes Primarschulhaus

Eine Mehrheit unterstützt die Empfehlung, das Erdgeschoss weiterhin öffentlich zu nutzen und im Dachgeschoss den Einbau einer Wohnung zu prüfen.

Mehrfach wird die Nutzung des Aussenbereichs für Spielgruppe und Kleinkinder (kleiner Spielraum fokussiert auf Kleinkinder) sowie der Einbau eines Backofens und Kühlschranks gewünscht.

Der Gemeinderat hat den Einbau einer kleinen Küche mit Backofen und Kühlschrank in die Wege geleitet. Zudem soll im Rahmen einer Machbarkeitsstudie eine mögliche Nutzung des Aussenbereichs durch Kleinkinder geprüft werden.

Batzhaus

Eine grosse Mehrheit der Rückmeldungen unterstützt den Vorschlag, das Gebäude stehen zu lassen, Instand zu setzen und öffentlich zu nutzen Dabei wird die Variante «Museum» im Vergleich zur Variante «Bibliothek» leicht priorisiert. Der Gemeinderat hat eine Machbarkeitsstudie in Auftrag gegeben.

Peterhaus

Eine grosse Mehrheit unterstützt einen zeitnahen Verkauf der Liegenschaft. Der Gemeinderat prüft und bereitet den Verkauf vor.

Mehr zum Thema:

Verkauf Wila