Am Freitag, 15. April 2022, hat das UHC Uster-Team von 2002 mit einem gemeinsamen Abendessen ein für den UHC Uster denkwürdiges Ereignis gefeiert.
UHC Uster
Die Mannschaft des UHC Uster - UHC Uster

Es war einer der markantesten Meilensteine in der Geschichte des UHC Uster: Am 20. April 2002, einem Samstag, gewann das Ustermer Fanionteam das dritte und entscheidende Playoff-Spiel bei Einhorn Hünenberg mit 5:4 und bewerkstelligte damit den Aufstieg in die NLB, dem nur zwei Jahre später sogar der erstmalige Aufstieg in die NLA folgen sollte.

Die Ustermer Torschützen in diesem denkwürdigen Spiel in der Turnhalle Ehret in Hünenberg hiessen Jan Binggeli (2x), Fabian Gschwend, Thomas Zuppinger (Shorthander) und James Bücheler.

Nachdem man zur Hälfte der Spielzeit bereits mit 5:1 in Führung gelegen hatte, konnten die Zuger zwar noch bis auf einen Treffer aufschliessen, doch fiel das vierte Tor der Einhörner erst in der Schlussminute.

Mit im Aufgebot in dieser Partie standen auch Torhüter Schütz sowie Sallenbach, Hürlimann, Cejka, Künzler, Ambühl, Kaufmann, Fey, Landolt, Siegrist, Wolf, Friedli und Bieri.

Mehr zum Thema:

Playoff Wolf UHC Uster