Am Mittwochvormittag kam es in Uster ZH zu einem Brand. Die Feuerwehr konnte das brennende Bett schnell löschen – niemand wurde verletzt.
Die Szenen nach dem Brand in Uster ZH. - Nau.ch / Drone-Air-Media.ch

Das Wichtigste in Kürze

  • Am Mittwochvormittag kam es in einer Liegenschaft in Uster zu einem Brand.
  • Ein brennendes Bett konnte von der Feuerwehr schnell gelöscht werden.
  • Beim Brand wurde niemand verletzt.

Kurz vor 11:00 Uhr heute Vormittag, ging bei der Notrufzentrale die Meldung über eine Rauchentwicklung aus einer Liegenschaft an der Sulzbachstrasse in Uster ein. Die sofort ausgerückte Feuerwehr Uster, konnte das Feuer in den Griff kriegen und das Bett, welches gebrannt hatte, löschen.

Eine Person, welche sich zur Zeit des Brandes in der Wohnung befand, wurde durch die Sanität zur medizinischen Kontrolle, in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht. Die Brandursache sowie der entstandene Sachschaden, sind Sache der Ermittlungen der Kantonspolizei Zürich, wie Alexander Renner, Mediensprecher der Kantonspolizei Zürich, auf Anfrage von Nau.ch mitteilt.

Verkehr kurzzeitig gesperrt

Gemäss Informationen von Nau.ch, musste aufgrund des Einsatzes, die Sulzbachstrasse für den Individualverkehr, sowie den Busbetrieb der Linie 845 gesperrt werden. Eine Umleitung wurde durch die Feuerwehr Uster signalisiert. Gegen 12:15 Uhr konnte die Strasse wieder freigegeben werden.

Im Einsatz standen die Feuerwehr Uster, zwei Krankenwagen, ein Notarztfahrzeug sowie die Stadtpolizei Uster und die Kantonspolizei Zürich.

Mehr zum Thema:

Sachschaden Feuerwehr Feuer