Die Kantonspolizei Zürich hat am frühen Samstagmorgen auf der A15 bei Volketswil ZH eine Raserfahrt festgestellt und den Lenker festgenommen.
Regensdorf
Ein Auto der Kantonspolizei Zürich (Symbolbild). - Keystone
Ad

Kurz vor sechs Uhr wurde eine zivile Polizeipatrouille auf der A15 bei Volketswil von einem Personenwage mit massiv übersetzter Geschwindigkeit überholt.

Die Nachfahrmessung ergab, dass der Lenker sein Fahrzeug das sogenannte Hegnauer-S mit einer Spitzengeschwindigkeit von mehr als 155 km/h anstatt der erlaubten 80 km/h Richtung Rapperswil durchfuhr.

Nach der Aufhebung der Geschwindigkeitsbegrenzung beschleunigte der Autofahrer stark und fuhr mit massiv übersetzter Geschwindigkeit bis zum Autobahnanschluss Uster-Ost. Dabei erreichte er eine Spitzengeschwindigkeit von 215 km/h.

Schlagring und Teleskopschlagstock gefunden

Das Fahrzeug wurde im Aathal zur Kontrolle angehalten und der Lenker, ein 30-jähriger Mann aus Bosnien und Herzegowina, verhaftet.

KAPO
Ein Beamter der Kantonspolizei Zürich (Symbolbild). - sda - KEYSTONE/WALTER BIERI

Bei der eingehenden Überprüfung wurde in seiner Hosentasche ein Schlagring und im Fahrzeug ein Teleskopschlagstock gefunden. Die verbotenen Waffen wurden sichergestellt.

Zudem zeigte sich, dass der Lenker sein Fahrzeug mutmasslich fahrunfähig gelenkt hatte. Die Staatsanwaltschaft ordnete bei ihm die Entnahme einer Blut- und Urinprobe an.

Führerausweis abgenommen

Der Festgenommene wurde nach der polizeilichen Befragung wieder entlassen. Er muss sich wegen qualifiziert grober Verkehrsregelverletzung vor der Staatsanwaltschaft verantworten. Der Führerausweis wurde ihm auf der Stelle abgenommen und sein Auto zuhanden der Staatsanwaltschaft sichergestellt.

Mehr zum Thema:

Bosnien und HerzegowinaVolketswil