Die Gemeinde Fraubrunnen stellt energiesparende und zeitgemässe LED-Leuchten auf.
Bernstrasse mit dem Gasthof Brunnen – Fraubrunnen.
Bernstrasse mit dem Gasthof Brunnen – Fraubrunnen. - nau.ch / Ueli Hiltpold

Wie die Gemeinde Fraubrunnen berichtet, wird 2021 und 2022 die öffentliche Strassenbeleuchtung saniert und stellt auf energiesparende und zeitgemässe LED-Leuchten umgestellt. Die Arbeiten beginnen ab Montag 12. Juli 2021 und dauern voraussichtlich bis September 2021.

Die Arbeiten werden grösstenteils von der Strasse aus ausgeführt, es kann aber nicht ausgeschlossen werden, dass im Bereich der Kandelaber private Grundstücke betreten werden müssen. Die öffentlichen Beleuchtungen, insbesondere die Sockelkränze, die Servicetürchen sowie die Leuchten, müssen frei zugänglich sein. Bepflanzungen, Hecken und Sträucher sind umgehend und entsprechend zurückzuschneiden, so dass die Arbeiten ungehindert ausgeführt werden können.

Die Gemeinde hofft auf schnelle eine Ausführung

Durch die Installationsarbeiten der neuen Beleuchtung kommt es zu kurzzeitigen Unterbrüchen der öffentlichen Strassenbeleuchtung. Zudem ist es auch möglich, dass für die Netzaufnahmen und Kontrollen die öffentliche Strassenbeleuchtung während dem Tag eingeschaltet wird und sich aufgrund von Programmierungsarbeiten die Intensität der Beleuchtung in den frühen Nachtstunden kurzzeitig verändern kann.

Die Gemeindeverwaltung hofft auf Verständnis und wird sich bemühen die Arbeiten so rasch wie möglich auszuführen und die Unterbrüche so kurz wie möglich zu halten. Fragen sind an das vor Ort anwesende Personal der Unternehmung oder an die Bauleitung zu richten.

Mehr zum Thema:

Fraubrunnen