Wie der FC Thun Berner Oberland mitteilt, wartet am 5. August 2022 das zweite Heimspiel der Saison. Die Thuner gewannen gegen den FC Aarau das letzte Duell.
Fussballfeld
Symbolbild Fussballplatz. - Pexels
Ad

Im Gegensatz zur Tabelle zeigt die Statistik einen relativ guten Saisonstart des FC Thun Berner Oberland. Bezüglich Ballbesitz, Abschlüssen und Balleroberungen in der gegnerischen Platzhälfte weisen die Thuner nach drei Spielen Spitzenwerte vor.

Auf die Frage, weshalb dies der FCT bisher kaum in Punkte ummünzen konnten, hat FC-Thun-Mittelfeldspieler Leonardo Bertone eine klare Antwort. Er sagt, dass sie viel richtig machen, doch bei entscheidenden Pässen oder Abschlüssen sind sie aktuell noch zu wenig kaltblütig.

Cheftrainer Mauro Lustrinelli ergänzt, dass es sich um Details handelt, die aktuell über Sieg und Niederlage entscheiden. Sie wissen, was sie gut machen und was noch nicht. Daran arbeiten sie und die Punkte werden kommen, so Lustrinelli.

FC Aarau liegt in der Tabelle vor dem FC Thun

Die nächste Gelegenheit bietet sich am 5. August 2022 gegen den FC Aarau, welcher in den ersten drei Spielen der Saison einen Sieg, ein Unentschieden und eine Niederlage verbuchte und damit in der Tabelle drei Punkte vor dem FC Thun Berner Oberland liegt.

Der 26-jährige Offensivspieler Roland Ndongo kehrt nach mehreren Spielsperren zurück ins Aufgebot des FC Thun Berner Oberland. Zudem konnte Mittelfeldspieler Miguel Castroman in dieser Woche nach einer muskulären Verletzung wieder ins Training einsteigen.

Leider verletzt hat sich nun Nicolas Lüchinger. Der 27-jährige Aussenverteidiger hat sich eine muskuläre Verletzung zugezogen und wird mehrere Wochen ausfallen. Ebenfalls angeschlagen ist Omer Dzonlagic, dessen Einsatz am Freitag noch fraglich ist. Die Partie FC Thun Berner Oberland gegen den FC Aarau beginnt um 20.15 Uhr.

Mehr zum Thema:

FC Thun Berner Oberland FC Aarau