Das Strandbad Thun feiert sein 100-jähriges Bestehen. Die Stadt Thun will das Jubiläum am Samstag, 7. Mai 2022, gemeinsam mit der Bevölkerung feiern.
Thun
Das Strandbad in Thun. - Twitter/StadtThun

«Der Strämu ist für uns Thunerinnen und Thuner unbestritten das schönste Freibad der Welt», sagt Gemeinderätin Katharina Ali-Oesch. Ganz objektiv betrachtet, gehört das Strandbad Thun mit 50'000 Quadratmetern Fläche und 280 Metern Strandlinie auch zu den grössten Freibadanlagen, zumindest der Schweiz.

Heute zählt der Strämu rund 400'000 Eintritte pro Jahr. Seine Anfänge gehen zurück ins Jahr 1920, als die Eingemeindung von Strättligen den Landerwerb und Zugang zum unteren Seebecken ermöglichte. 1922 konnte die Stadt Thun die Anlage unter dem Namen «Seebadanstalt am Dürrenast» eröffnen. Den 100. Geburtstag will die Stadt gemeinsam mit der Bevölkerung gebührend feiern. Der Jubiläumsanlass findet am Samstag, 7. Mai 2022, statt und ist gleichzeitig der Auftakt in die neue Saison.

Jubiläumsfest mit vielen Attraktionen

Für das Jubiläum hat das Amt für Bildung und Sport (ABS) verschiedene Attraktionen im, auf und am Wasser geplant. «Es ist für alle etwas dabei. Wir hoffen, dass auch das Wetter mitspielt», so Keshab Zwahlen, Leiter Fachstelle Sport im ABS. Türöffnung ist um 8 Uhr. Nebst aktiven Programmpunkten wie Wasserballspielen, Abendschwimmen, Schnupperpaddeln für Kinder, Baden im Whirlpool und Aqua Gym wird den Strämu-Gästen auch showmässig etwas geboten.

Am Mittag steht ein Show-Act Turmspringen auf dem Programm und um 10 Uhr startet das Stand-up-Paddle-Rennen Ice Race. Am Abend können die Gäste im Strämubeizli feine Spezialitäten geniessen. Zum Jubiläum hat die Stadt zudem eine Festschrift verfasst mit einem historischen Überblick zum Strandbad. Die Festschrift liegt gratis auf und steht auch online zum Download bereit.

Das Flussbad Schwäbis startet am Samstag, 21. Mai 2022, in die neue Saison, die voraussichtlich bis zum 18. September 2022 dauert. Eine Saisonverlängerung im Strandbad ist je nach Wetter möglich. Bis dahin gibt es im Strämu viel zu erleben.

Kunstinstallation «Der goldene Rücken» bleibt im Strandbad

Zudem hat die Stadt das Kunstwerk «Der goldene Rücken» von Luzia Hürzeler erworben und permanent installiert. Die Guckkasten-Installation entstand anlässlich der Gruppenausstellung «Kunst im Strandbad». Direkt gegenüber der Bronzeskulptur «Mädchen mit Ziege» von Heinz Schwarz platziert, nimmt Hürzelers Arbeit inhaltlich darauf Bezug. Viele Kinder nutzten die Skulptur aus den 60er-Jahren zum Spielen und sassen auf den Rücken der Ziege.

Dabei wurde die Verwitterungsschicht abgetragen und die originale, golden schimmernde Bronze kam zum Vorschein. Die Skulptur ist ein beliebtes Fotosujet. Aus dem Zusammenspiel von Fotos und Skulptur entwickelte Luzia Hürzeler die Guckkasten-Installation. Die Bilder aus unterschiedlichen Jahrzehnten wecken eigene Erinnerungen an die Skulptur und das Strandbad.

Mehr zum Thema:

Geburtstag Wasser Wetter Kunst