Die Stadt Thun rechnet für das Jahr 2022 mit einem Defizit. Sie budgetiert ein Minus von rund 8,7 Millionen Franken. Kurzfristige Sparmassnahmen hält der Gemeinderat nicht für angezeigt, da genügend Eigenkapital vorhanden sei.
Thun
Die Stadt Thun. - Keystone

Dank höherer Steuererträge und tieferer Beiträge an die Lastenausgleichssysteme fällt das zweite Budget nach der Coronapandemie etwas weniger rot aus als noch 2021.

Einem Aufwand von 328,7 Millionen Franken steht ein Ertrag von 320 Millionen Franken gegenüber, wie die Stadt am Freitag mitteilte. Die Steueranlage bleibt unverändert bei 1,72 Einheiten.

Mehr zum Thema:

Franken