Aussenverteidiger Pius Dorn wechselt per sofort zum FC Luzern. Mit Nias Hefti, kehrt ein anderer Aussenverteidiger zurück zum FC Thun Berner Oberland.
suva
Ein Mann hat einen Ball zwischen den Füssen. (Symbolbild). - Keystone

Pius Dorn hat sich entschieden, von seiner Ausstiegsklausel in seinem Vertrag Gebrauch zu machen und zum FC Luzern in die Super League zu wechseln, welcher die darin vereinbarte Ausstiegssumme bezahlt. Die Ausstiegsklausel war eine Bedingung, dass es im vergangenen Sommer überhaupt möglich war, Dorn zu verpflichten. Der 25-jährige Aussenverteidiger bestritt insgesamt 38 Pflichtspiele für die Thuner.

Hefti zurück

Gleichzeitig kehrt Aussenverteidiger Nias Hefti zum FC Thun Berner Oberland zurück. Der 22-Jährige wurde in der Rückrunde der abgelaufenen Saison an den FC Stade Lausanne-Ouchy ausgeliehen, wo er Spielpraxis sammeln konnte. Hefti besitzt beim FC Thun Berner Oberland einen Vertrag bis im Sommer 2023.

Neuer Trainer ab 16. Juni 2022

Der FC Thun Berner Oberland konnte sich in den vergangenen Tagen mit einem neuen Cheftrainer einigen. Dieser wird kommenden Donnerstag, 16. Juni 2022, um 10 Uhr auf dem Aussenplatz vor der Stockhorn Arena den Trainingsauftakt leiten und in diesem Zusammenhang den Medien für Fragen zur Verfügung stehen.

Mehr zum Thema:

Super League FC Luzern Trainer FC Thun Berner Oberland