Wie die Gemeinde Thalwil mittelt, ist für das Strassenbauvorhaben ein Mitwirkungsverfahren vorgesehen, die Auflagefrist ist am 7. März 2022.
Der Bahnhof Thalwil mit der Bahnhofsuhr.
Der Bahnhof Thalwil mit der Bahnhofsuhr. - Nau.ch / Miriam Danielsson

Die Auflage betrifft die Gotthardstrasse im Bereich des künftigen Centralplatzes. Basierend auf der Urnenabstimmung vom 18. Oktober 2015 zum Gestaltungsplan Centralplatz wurde das Strassenbauprojekt Gotthardstrasse / Centralplatz ausgearbeitet.

Darin ist vorgesehen, dass künftig alle Busse der Thalwiler Buslinien am Centralplatz an einer langen Doppelkante halten. Die Haltestelle und das Bushäuschen an der Schwandelstrasse werden aufgehoben.

Hierzu muss das Verkehrsregime geändert werden: Die Einbahnstrasse in der Schwandelstrasse wird gedreht, womit der Auto- und Busverkehr künftig bergwärts geführt wird. Der Veloverkehr ist in der Gegenrichtung erlaubt. Ebenfalls würde die Gotthardstrasse bereits ab Höhe Centralplatz zur Einbahnstrasse Richtung Rüschlikon.

Zur Steigerung der Verkehrssicherheit soll eine Tempo 30-Zone eingerichtet werden. Diese umfasst nur das Gebiet, welches für die Umsetzung des Centralplatzes minimal nötig ist: Gotthardstrasse (Schwandelstrasse bis Schulhausstrasse), Schwandelstrasse, Weinbergstrasse und Steinmühlegasse.

Weiteres Vorgehen und Zeitplan

Das Strassenbauprojekt ist eng an den Bau des Centralplatzes gekoppelt und kann erst anschliessend daran umgesetzt werden. Die genaue Bauzeit ist bekannt, wenn das Projekt submittiert werden kann. Dies erfolgt voraussichtlich zum Jahreswechsel 2022/2023. Mit dem Baustart ist ab Ende 2023 zu rechnen.

Die Unterlagen und weitere Informationen zur öffentlichen Auflage sind auf der Webseite der Gemeinde Thalwil zu finden. Die 60-tägige Auflagefrist dauert bis am 7. März 2022.