An seiner Sommerklausur am 22. und 23. Juni widmete sich der Stadtrat der strategischen Weiterentwicklung der Stadt Sursee.
Altstadt Sursee - Sursee
Altstadt Sursee - Sursee - Nau.ch / Stephanie van de Wiel

Am 22. und 23. Juni tagt der Stadtrat über die strategische Weiterentwicklung der Stadt Sursee. Die unterschiedlichsten Traktanden widerspiegelten das breite Feld der zahlreich laufenden Projekte.

Nachdem im Winter noch sämtliche Gäste online zugeschaltet wurden, freute sich der Stadtrat, vereinzelt Gäste für einen Austausch zu empfangen.

Organisation entwickelt sich

Wie bereits an der Winterklausur 2021 beschäftigte sich der Stadtrat erneut mit dem Thema Gemeindeparlament. Zum Erfahrungsaustausch durfte er eine Gemeindepräsidentin sowie ehemalige Einwohnerrätin und einen Stadtschreiber einer Parlamentsgemeinde begrüssen. Der Stadtrat machte einen weiteren Schritt in seinem Meinungsbildungsprozess.

Unabhängig und doch abhängig davon beschäftigte er sich mit dem Projekt der Organisationsentwicklung Stadtrat/Stadtverwaltung. Die Organisation des Stadtrats und der Stadtverwaltung ist historisch gewachsen, komplex und deckt die aktuellen Bedürfnisse nicht mehr ab. Der Stadtrat und die Stadtverwaltung sollen noch effektiver und effizienter für die Bevölkerung zusammenarbeiten können. Dazu erhielt er die Situationsanalyse des Projektteams präsentiert und legte die weiteren Schritte fest.

Steuerkraft für Budgetierung konkretisiert

Die Steuereinnahmen der natürlichen und juristischen Personen sowie die Sondersteuern zu budgetieren, stellen alljährlich eine Herausforderung dar. Der Bereichsleiter Steuern und der Bereichsleiter Finanzen stellten dem Stadtrat ein standardisiertes Prognosemodell vor. Mit diesem können die Grundlagen transparent und nachvollziehbar berechnet werden. Die wichtigsten Einflussfaktoren wurden definiert und eine einheitliche Berechnungsmethode für die Datenbasis geschaffen.

Friedhof Dägerstein analysiert

Der Friedhofverwalter zeigte dem Stadtrat die Geschichte des Friedhofs Dägerstein auf und stellte die Anlage vor. Basierend auf den genannten Fakten nahm der Stadtrat die Mehr-jahresplanung zur Kenntnis und machte einen Ausblick in die Zukunft.

Förderprogramm Energie aufgezeigt

Mögliche Finanzierungsvarianten für das Förderprogramm Energie diskutierte der Stadtrat. Dazu zeigte der Bereichsleiter-Stv. Bau und Unterhalt verschiedene Szenarien auf, die nun im Detail geprüft werden.

Mit Delegation Regierungsrat ausgetauscht

Der Stadtrat traf sich zum Austausch mit einer Delegation des Regierungsrats. Diese bestand aus Guido Graf, Vorsteher des Gesundheits- und Sozialdepartementes, Fabian Peter, Vorsteher des Bau-, Umwelt- und Wirtschaftsdepartementes sowie lic. iur. Vincenz Blaser, Staatsschreiber. Die beiden Gremien diskutierten Schnittstellenthemen im Bereich des Verkehrs sowie der Stellung der Stadt Sursee als zweites Zentrum im Kanton Luzern.

Die jeweils Mitte Jahr stattfindende Klausur bietet dem Stadtrat immer wieder die Möglichkeit, Strategien für die anstehende Entwicklung der Stadt Sursee zu definieren.

Mehr zum Thema:

Finanzen Energie Steuern Umwelt