Unterlangenegg macht darauf aufmerksam, dass im parkierten Auto zurückgelassene Hunde schnell einen tödlichen Hitzschlag erleiden können.
Hund im Auto (Symbolbild)
Hund im Auto (Symbolbild) - Keystone

Wie die Gemeinde Unterlangenegg informiert, passiert es leider noch viel zu oft, dass Hunde bei sommerlichen Aussentemperaturen im Auto zurückgelassen werden. Ein Auto heizt sich in nur wenigen Minuten auf und wird zur Todesfalle für den zurückgelassenen Vierbeiner.

Die Gemeinde Unterlangenegg macht bei der Plakat-Aktion der Susy Utzinger Stiftung für Tierschutz (SUST) von März 2022 mit und somit auf diese Gefahr aufmerksam.

15 Grad Aussentemperatur sind bereits lebensgefährlich

Bereits bei 15 Grad Aussentemperatur kann der Innenraum sich bei Sonnenbestrahlung bis über 50 Grad aufheizen. Auch geöffnete Fensterspalten können ein Fahrzeug nicht genügend kühlen. Innerhalb von wenigen Minuten kann ein Hund in einem überhitzen Fahrzeug einen tödlichen Hitzeschlag erleiden.

Mehr Informationen zur SUST-Kampgagne findet man auf der Gemeindewebseite.

Mehr zum Thema:

Tierschutz Hund