Ab Mai 2021 bis im Herbst 2025 sollen im Kanton Nidwalden die Abschnitte zwei und drei der Wiesenbergstrasse saniert werden. Der Regierungsrat unterbreitet dem Landrat deswegen einen Objektkredit von 11,4 Millionen Franken, wie die Staatskanzlei am Montag mitteilte.
Nidwalden
Die Fahne des Kanton Nidwalden. - Keystone

Ab Mai 2021 bis im Herbst 2025 sollen im Kanton Nidwalden die Abschnitte zwei und drei der Wiesenbergstrasse saniert werden. Der Regierungsrat unterbreitet dem Landrat deswegen einen Objektkredit von 11,4 Millionen Franken, wie die Staatskanzlei am Montag mitteilte.

Die Wiesenbergstrasse verbindet Dallenwil mit Wiesenberg und Wirzweli. Die erste Etappe der Sanierung war 2017 gestartet worden und wurde im laufenden Jahr abgeschlossen, dies zu Kosten von rund 7 Millionen Franken.

Nun sollen die Etappen zwei und drei in Angriff genommen werden. Um Kosten und Zeit zu sparen, waren diese zwei Bauabschnitte zusammengelegt worden. An der Strasse gearbeitet werde nur während des Sommerhalbjahrs, teilte die Staatskanzlei mit.

Die Wiesenbergstrasse wird etappenweise auf einer Länge von 5,3 Kilometer instandgesetzt. Sie wird eine sogenannt nicht wintersichere Strasse sein und vor allem den Anwohnern zur Verfügung stehen. Das Ausflugsgebiet ist mit zwei Seilbahnen erschlossen.

Bis die ganze Strasse saniert ist, dürfte es 2042 werden. Beim Sanierungsstart wurden die Kosten auf 40 Millionen Franken geschätzt.

Mehr zum Thema:

Franken Herbst Regierung