Wie die Gemeinde Buochs schreibt, werden die Bauarbeiten für die Umgestaltung der Bushaltestellen unterbrochen. Ab 2. September 2021 fliesst der Verkehr wieder.
Strassenbau
Bauarbeiter auf einer Strasse. (Symbolbild) - Keystone

Im Rahmen der Projektarbeiten und Umsetzung der hindernisfreien Umgestaltung der Bushaltestellen starteten die Bauarbeiten bei den Bushaltestellen Aussendorf, Buochs durch die Firma SPAG Schnyder, Plüss AG im Auftrag der Gemeinde Buochs. Die bestehenden Bushaltekanten werden durch Sonderbordsteine ersetzt und das Trottoir erhöht, was das Ein- und Austeigen von beeinträchtigten Passagieren in das Postauto erleichtert.

Lieferverzögerung trotz rechtzeitiger Bestellung

Kurz nach dem Beginn der Bauarbeiten erhielt die SPAG die Information vom Natursteinlieferanten, dass die Sonderbordsteine nicht wie geplant geliefert werden können, obwohl frühzeitig am 1. Juni 2021 die Bestellung erfolgte. Die Gründe für die Lieferverzögerung sind vielseitig:

Die europäischen Steinwerke und Steinmetzen stossen an ihre Produktionsgrenzen, da Standardprodukte wie Randsteine, Typ 12 Spez. u.ä. nicht aus Nah- und Fernost geliefert werden können. Die Produzenten sind für die erhöhte Nachfrage nach europäischen Natursteinen nicht ausgerüstet.

Lange Lieferfristen

Es folgen daraus längere Lieferfristen für Spezialprodukte wie den Sonderbordstein als auch Standardprodukte, die sich monatlich z.T. gar wöchentlich ändern.

Da die weltwirtschaftliche Leistung infolge der Corona-Pandemie auf Sparflamme brennt, befinden sich weniger Containerschiffe bzw. weniger Container für den Verlad von Natursteinen aus Nah- und Fernost im Umlauf. Es gelangen weniger Natursteine nach Europa um den Bedarf zu decken.

Die Lager der Natursteinlieferanten wurden in den letzten Monaten geleert, ohne dass die Möglichkeit bestand das Defizit auszugleichen.

Die europäischen Steinwerke und Steinmetzen befanden sich während den ersten zwei Augustwochen in der Sommerpause, da ein solcher Anstieg der Nachfrage nach Natursteinen nicht erwartet wurde.

Baustelle für den Verkehr freigegeben

In Erwartung das in nützlicher Frist die Sonderbordsteine hergestellt und geliefert werden können, hat sich der Gemeinderat, die Bauleitung und der Unternehmer dazu entschieden einen Unterbruch der Bauarbeiten vorzunehmen, jedoch kein befahrbares Provisorium zu erstellen. Im Verlauf der letzten Wochen konnten keine Angaben zum Liefertermin in nützlicher Frist bestätigt werden.

Die Bauherrschaft, die Bauleitung und der Unternehmer entschlossen sich daraufhin am 2. September 2021 die Baustelle für den Verkehr wieder freizugeben und abzuräumen.

Weiter Informationen kann der Bauführer der SPAG, Severin Kathriner oder die Bauleitung Slongo Röthlin Partner AG, Marco Hauser, geben.

Mehr zum Thema:

Postauto Coronavirus