Wer von einer fossilen Heizung auf eine einheimische, erneuerbare Heizenergie wechselt, wird jetzt gleich doppelt in Männedorf unterstützt.
Gemeindeverwaltung Männedorf im Bezirk Meilen.
Gemeindeverwaltung Männedorf im Bezirk Meilen. - Nau.ch / Simone Imhof

Wer von einer fossilen Heizung auf eine einheimische, erneuerbare Heizenergie wechselt, wird jetzt gleich doppelt unterstützt. Einerseits gewähren der Kanton Zürich sowie einige Vereine und Stiftungen im Klimasektor Förderbeiträge. Andererseits bietet die Gemeinde Männedorf Energieberatungen an.

Bei einer älteren Heizung empfiehlt sich der Ersatz durch ein Heizsystem mit erneuerbaren Energien. Dabei sollte auch die Warmwasserbereitung mit einbezogen werden. Unterstützung erhalten Hauseigentümer von der Gemeinde Männedorf, die ihnen Energieberatungen anbietet.

Auch der Kanton Zürich unterstützt den Heizungsersatz, sofern eine Wärmepumpe installiert wird. Bei einer Erdsonden-Wärmepumpe zum Beispiel beträgt der Förderbeitrag pauschal 8000 Franken plus 180 Franken pro Kilowatt Leistung. Bei einer LuftWasser-Wärmepumpe sind es 4000 Franken plus 60 Franken pro Kilowatt.

Männedorf bietet Energieberatungen an

Holz- und Pelletheizungen wiederum werden von der Effizienter heizen Wer von einer fossilen Heizung auf eine einheimische, erneuerbare Heizenergie wechselt, wird jetzt gleich doppelt unterstützt. Einerseits gewähren der Kanton Zürich sowie einige Vereine und Stiftungen im Klimasektor Förderbeiträge.

Andererseits bietet die Gemeinde Männedorf Energieberatungen an. Eine effiziente, richtig eingestellte Wärmeerzeugung verbraucht viel weniger Energie. Deshalb unterstützt die Gemeinde Männedorf Hauseigentümer mit Heizungsberatungen. Energie Zukunft Schweiz AG und von myclimate mit 360 Franken pro Kilowatt Leistung gefördert.

Einfache Massnahmen, grosse Wirkung Wenn die Heizung noch eine mehrjährige Nutzungszeit vor sich hat, sollte ein effizienter Betrieb angestrebt werden. Bis zu 20 Prozent Energie lässt sich schon mit einfachen Massnahmen einsparen.

Ein Projekt der Energie-Region Bezirk Meilen

Dazu gehört etwa, die Heizkurve korrekt einzustellen, die Thermostatventile richtig zu bedienen sowie Leitungsdämmungen, Heizzeiten, Temperatur-Sollwerte und Absenkeinstellungen zu optimieren. Zu den einzelnen Themen werden im «InfraAktuell» periodisch Artikel erscheinen.

Die Gemeinde Männedorf bietet privaten Heizungsbesitzern jetzt Beratungen an, um die Effizienz der Anlagen zu steigern. Dabei handelt es sich um ein Projekt der Energie-Region Bezirk Meilen (Männedorf, Herrliberg, Meilen und Uetikon am See). Die Beratungen werden während der Heizperiode 2021 bis 2022 durchgeführt.

Mehr zum Thema:

Franken Energie