Die Baukosten für die Wiederinstandstellung des Rathausplatzes in Berneck betragen rund 450'000 Franken.
Berneck
Berneck. - Google Maps

Wie die Gemeinde Berneck berichtet, sind das Rathaus und die Häuser am Rathausplatz prägende Elemente des Bernecker Dorfbilds. Der Platz selber ist durch Werkleitungsanpassungen und verschiedene Bauarbeiten an vielen Orten angeschnitten und gleicht einem Flickenteppich. Zudem ist der Aufbau nicht frostsicher.

In Zusammenarbeit mit Landschaftsarchitekt Martin Klauser und Bernecker Architekten wurden Gestaltungsvarianten für die Wiederinstandstellung des Rathausplatzes geprüft.

Schlichtes Design durch Asphalt und Natursteine

Die nun vorgesehene, schlichte Variante lehnt sich an die Neugass-Gestaltung mit den beiden Gestaltungselementen Asphalt und Natursteine und an die historische Gestaltung mit Hauseinfassungen durch Pflastersteine wie bei der Liegenschaft Federer an.

Die Baukosten von rund CHF 450'000 umfassen die Wiederinstandstellung des Rathausplatzes (Asphaltierung), gestalterische Elemente wie Hauseinfassungen aus Naturstein in ungebundener Bauweise entlang der südlichen Häuserreihe (Rathausplatz 6 und 8), zwei Bäume beim Pfarrsaal verbunden mit der leichten Versetzung der östlichen Parkplätze zum Platz hin und eine Neugestaltung der Bepflanzung samt Bäumen nördlich des Platzbrunnens.

Der Gemeinderat lädt die Bevölkerung ein, zur vorgesehenen Variante Stellung zu nehmen und sich einzubringen. Die detaillierten Unterlagen sind auf der Website der Gemeinde vom 26. August bis 17. September 2021 abrufbar.

Mehr zum Thema:

Franken Roger Federer