Am Dienstag kam es in St.Gallen zu einem Streit. Dabei wurde ein 37-jähriger Kenianer mit einem Messer unbestimmt verletzt. Eine Landsfrau wurde verhaftet.
Das Opfer wies Verletzungen im Brustbereich auf. - Kapo SG

Eine 29-jährige Kenianerin meldete der Polizei, dass sie ihren Mann, am Dienstag, kurz vor 18.30 Uhr, verletzt hätte. Die erst ausgerückten Mitarbeitenden der Stadtpolizei St.Gallen konnten die Frau in ihrer Wohnung antreffen.

Weiter stellten sie Blut in der Wohnung fest. Das Opfer war nicht mehr in der Wohnung. Bei einer eingeleiteten Fahndung wurde in der Nähe des Tatorts ein verletzter und ansprechbarer 37-jähriger Kenianer angetroffen.

Die Ehefrau wurde festgenommen

Er wies Verletzungen im Brustbereich auf. Nach der medizinischen Erstversorgung wurde er vom Rettungsdienst ins Spital gebracht. Die Frau wurde festgenommen. Die weiteren Ermittlungen werden von der Kantonspolizei St.Gallen getätigt. Die Staatsanwaltschaft des Kantons St.Gallen hat ein Strafverfahren eröffnet.